17. Februar 2021 / Portraitserie

Gesichter aus Rheda-Wiedenbrück schwarz-weiß - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent

Andreas aus Wiedenbrück

Andreas aus Wiedenbrück

Kurzporträt:

Dein Vorname: Andreas

Wie lange lebst du in Rheda-Wiedenbrück: seit 9 Jahren

Dein Beruf: Dipl. Bankbetriebswirt 

Dein(e) Lieblingsplatz/plätze: Der Emssee, der Marktplatz und die Spielerei.

Dein(e) Lieblingsrestaurant(s)/café(s): Das Hohenfelder Brauhaus, die Pizzeria Marco Polo u. Clappertons Speisekammer.

Deine Lieblingsveranstaltung(en): Der Christkindlmarkt, die Herbstkirmes und der Karneval.

Was macht Deine Heimatstadt für Dich aus: Als zugezogenes Nordlicht hab ich die Menschen und die Mentalität in der Kleinstadt schätzen und lieben gelernt! (Die Ostwestfalen sind gar nicht sooo... stur!)

Was wünscht Du Dir für Rheda-Wiedenbrück: Ich hoffe, dass wir alle gesund bleiben. Die Corona-Pandemie gemeinsam gut durch- und überstehen und dass dies bei den Geschäften und der Gastronomie auch der Fall sein wird!

Foto: Holger Preuss
Website: www.holgerpreuss.com

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

174 Tote bei Massenpanik nach Fußball-Spiel in Indonesien
News aus der Welt

Nach einem Fußball-Spiel in Indonesien kommt es zu Ausschreitungen und einer Massenpanik. Mindestens 174 Menschen sterben. Die Regierung und Menschenrechtler fordern eine Untersuchung.

weiterlesen...
Teresa Enke: Akzeptanz für depressive Menschen schaffen
News aus der Welt

Sich in die Betroffenen hineinzufühlen, fällt Angehörigen von Depressiven oft schwer. Das will Teresa Enke, die Witwe des Torwarts Robert Enke, ändern. Eines wünscht sie sich besonders.

weiterlesen...