6. September 2021 / Partner News

250 Innentüren für Flutgeschädigte

Westag AG unterstützt Wiederaufbau nach Hochwasserkatastrophe

Westag AG

Die Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen zerstörte Existenzen: Unzählige Menschen sind in Not geraten und benötigen Unterstützung beim Wiederaufbau. Auch die Westag AG als einer der führenden Hersteller von Innenraumtüren leistet einen Beitrag hierzu. 

Insgesamt 250 Wohnraumtürelemente stellt die Westag AG aus Rheda-Wiedenbrück den Geschädigten der Katastrophe kostenlos zur Verfügung. Durch einen lokalen Handelspartner in der Region und seine Kontakte zu den Gemeinden werden die Türen zielgerichtet und unbürokratisch den Menschen zukommen, die diese am dringendsten benötigen.
Die Türen werden über die Logistik der Westag an den Handelspartner ausgeliefert und dann vor Ort weiter verteilt. „Wir freuen uns sehr, auch einen Beitrag zum Wiederaufbau nach der Flutkatastrophe leisten zu können und möchten uns besonders bei unserem Handelspartner vor Ort für seinen Einsatz bei der Koordination und Verteilung der Türen bedanken“, erklärt Rainer Zumholte, Vorstandsressort Vertrieb der Westag AG.

Über die Westag AG:

Die Westag AG positioniert sich als führender Anbieter von verarbeiteten Holzprodukten und Oberflächenmaterialien in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zu ihrem Portfolio zählen einbaufertige Erzeugnisse wie Türen und Zargen sowie Küchenarbeitsflächen und Fensterbänke. Ebenso fertigt und vermarktet die Gesellschaft Mineralwerkstoffe, dekorative Oberflächen sowie Schalungsplatten und Materialien für die Industrie.

Quelle: Westag AG

Meistgelesene Artikel

Das FryHouse lässt keine Wünsche offen
Partner News

Hähnchen frisch und knusprig

weiterlesen...
Herzbericht: Negative Folgen des Pandemiejahrs 2020?
News aus der Welt

Mehr als 300.000 Todesfälle durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen wurden für das Jahr 2020 gezählt. Der neue Herzbericht mahnt den Rückgang wichtiger Operationen an.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Grönland im September viel wärmer als üblich
News aus der Welt

Wer an Grönland denkt, dem kommen Bilder von Gletschern und Eisschollen in den Kopf. Tatsächlich sind die Temperaturen dort im September zum Teil um mehr als acht Grad gestiegen.

weiterlesen...
Französin Annie Ernaux erhält den Literaturnobelpreis
News aus der Welt

Zuletzt hatte die Schwedische Akademie noch zwei eher überraschende Preisträger verkündet. Diesmal geht der Nobelpreis für Literatur an eine Autorin, die viele als Favoritin auf dem Zettel hatten.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Das FryHouse lässt keine Wünsche offen
Partner News

Hähnchen frisch und knusprig

weiterlesen...
Aus guten Jobs werden güte Jobs:
Partner News

Caritas Gütersloh startet Personalgewinnungskampagne

weiterlesen...