1. März 2023 / News aus der Welt

Senior schießt auf Jugendlichen - Motiv bleibt unklar

Ein 81-Jähriger soll in Bramsche auf seinen 16-jährigen Nachbarn geschossen haben. Der Zustand des Jugendlichen ist weiter kritisch. Der Tatverdächtige ist Sportschütze.

Der Tatort: Der 81-Jährige gab zunächst Schüsse auf den 16-Jährigen ab und verletzte sich anschließend selber.
von dpa

Die Hintergründe der Gewalttat auf einen Jugendlichen vor einer Schule in Bramsche bei Osnabrück sind weiterhin unklar.

Der mutmaßliche Schütze, ein 81-jähriger Italiener sei weiterhin nicht vernehmungsfähig, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Alexander Retemeyer. Sobald es der Gesundheitszustand zulasse, werde der Mann wegen versuchten Mordes festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Inzwischen schwebt der Mann nicht mehr in Lebensgefahr. Der Zustand des Jugendlichen war dagegen unverändert kritisch.

Jugendlichen in den Kopf geschossen

Der Italiener soll am Dienstagmorgen seinen 16-jährigen Nachbarn vor dem gemeinsamen Wohnhaus in den Kopf geschossen haben. Das Opfer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Anschließend schoss der 81-Jährige auf sich selbst, auch er schwebte zunächst in Lebensgefahr. Der Mann sei Sportschütze, die Tatwaffe sei eine «typische Sportschützenwaffe», sagte der Sprecher. Es handele sich um eine Kleinkaliberpistole. Ob er dafür eine Waffenbesitzkarte habe, müsse noch geklärt werden.

Einen Tag nach der Tat gingen die Ermittler laut Retemeyer weiter Zeugenhinweisen nach und wertete Tatortspuren aus. Der Tatverdächtige und das Opfer wohnen im gleichen Haus. Es habe wohl Dissonanzen gegeben, sagte der Sprecher.

Ruhestörung als Motiv?

Unter Berufung auf Anwohner berichtete die «Bild»-Zeitung, dass sich der 81-Jährige oft wegen Lärmbelästigung beschwert habe. Ob das Motiv für die Gewalttat ein Nachbarschaftsstreit war, müsse noch geklärt werden, sagte Retemeyer.

Die Schüsse waren vor einem Wohnhaus gefallen, das gegenüber einer Grundschule liegt. Die Schulkinder waren von der Polizei vom Tatort und den Ermittlungen ferngehalten worden.


Bildnachweis: © Sina Schuldt/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Schließungswelle trifft Kinderläden in Rheda-Wiedenbrück: Ein Stadtteil verliert seine Handelshelden
Lokalnachrichten Rheda-Wiedenbrück

Die Zukunft der Innenstädte in Rheda-Wiedenbrück: Herausforderungen und Chancen

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zwei Frauen bei Verfolgungsjagd in London verletzt
News aus der Welt

Die Polizei in London verfolgt zwei Verdächtige auf einem Motorrad. Bei einem Unfall lösen sich Schüsse aus einer Schrotflinte, zwei Passantinnen werden leicht verletzt.

weiterlesen...
Gedenken an die Opfer der Gewalttat im Kreis Rotenburg
News aus der Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll für den Tod von vier Menschen im Landkreis Rotenburg verantwortlich sein - darunter ein kleines Kind. Viele Fragen sind noch unbeantwortet. Die Nachbarn sind erschüttert.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Zwei Frauen bei Verfolgungsjagd in London verletzt
News aus der Welt

Die Polizei in London verfolgt zwei Verdächtige auf einem Motorrad. Bei einem Unfall lösen sich Schüsse aus einer Schrotflinte, zwei Passantinnen werden leicht verletzt.

weiterlesen...
Gedenken an die Opfer der Gewalttat im Kreis Rotenburg
News aus der Welt

Ein Bundeswehrsoldat soll für den Tod von vier Menschen im Landkreis Rotenburg verantwortlich sein - darunter ein kleines Kind. Viele Fragen sind noch unbeantwortet. Die Nachbarn sind erschüttert.

weiterlesen...