26. August 2021 / News aus der Welt

Salzsäure ausgelaufen: Mutter und Sohn verursachen Großalarm

Sie klagten über Unwohlsein in ihrem Auto - und lösten einen großen Feuerwehreinsatz in Jever in Ostfriesland aus. Das Fahrzeug wurde von der Säure schwer beschädigt.

Ein Blaulicht auf einem Einsatzfahrzeug.
von dpa

Mit dem Transport hochkonzentrierter Salzsäure in ihrem Auto haben sich eine 87-jährige Frau und ihr Sohn unwissentlich einen Großeinsatz der Feuerwehr in Friesland ausgelöst.

Nach Aufräumarbeiten in ihrer Garage am Mittwoch hatten sie Behälter mit Farbe, Reinigern, Ölen und weitere unbekannte Substanzen auf einer Mülldeponie entsorgen wollen, wie die Polizei mitteilte. Dabei lief Salzsäure aus, was bei dem 56 Jahren alten Mann und seiner Mutter zu Übelkeit, Unwohlsein und Husten führte. Ihre Fahrt mussten sie deshalb in Jever abbrechen.

Nachdem die Feuerwehr mit einem Gefahrgutzug anrückten, konnte eine Spezialfirma die Schadstoffe entsorgen. Die Mutter und ihr Sohn aus Friesland kamen mit dem Schrecken davon und mussten nicht ärztlich behandelt werden. Das Auto, an dem Totalschaden entstand, musste abgeschleppt werden. Insgesamt waren 60 Helfer der Freiwilligen Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei im Einsatz.


Bildnachweis: © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Tevex Logistics setzt auf E-Sattelzugmaschine mit Stern
Partner News

Absichtserklärung für Bestellung über 50 eActros LongHaul

weiterlesen...

Neueste Artikel

Über 6000 Tote nach Erdbeben in Türkei und Syrien
News aus der Welt

Nach den schweren Erdbeben im türkisch-syrischen Grenzgebiet bleibt die Situation trotz anlaufender Hilfe dramatisch. Menschen frieren, die Zerstörungen werden sichtbarer, immer mehr Tote werden gezählt.

weiterlesen...
«Stimmen unter den Trümmern» - Kampf gegen die Zeit
News aus der Welt

Kälte, Regen, Schnee und große Zerstörung - die Retter in der Türkei und Syrien kämpfen mit widrigen Bedingungen. Ihnen läuft die Zeit davon. Die Menschen sind verzweifelt - und wütend.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Über 6000 Tote nach Erdbeben in Türkei und Syrien
News aus der Welt

Nach den schweren Erdbeben im türkisch-syrischen Grenzgebiet bleibt die Situation trotz anlaufender Hilfe dramatisch. Menschen frieren, die Zerstörungen werden sichtbarer, immer mehr Tote werden gezählt.

weiterlesen...
«Stimmen unter den Trümmern» - Kampf gegen die Zeit
News aus der Welt

Kälte, Regen, Schnee und große Zerstörung - die Retter in der Türkei und Syrien kämpfen mit widrigen Bedingungen. Ihnen läuft die Zeit davon. Die Menschen sind verzweifelt - und wütend.

weiterlesen...