12. September 2022 / News aus der Welt

Handgranatenattrappe als Souvenir löst Sprengstoffalarm aus

Eine 78-Jährige wollte eine vermeintliche Handgranate als «witziges Mitbringsel» aus Swinemünde mitbringen. Der Fund im Handgepäck sorgte am Flughafen der Insel Usedom für einen Sondereinsatz.

Eine Frau wollte ein Souvenir aus Polen in Form einer Handgranate mitbringen.
von dpa

Ein Souvenir aus Polen in Form einer Handgranate hat für einen Sondereinsatz von Sprengstoffexperten auf dem Flughafen der Insel Usedom (Vorpommern-Greifswald) gesorgt. Wie ein Polizeisprecher am Montag sagte, kam es deshalb am Samstag auf dem Flughafen Heringsdorf auch zu Verspätungen für Passagiere anderer Flugzeuge.

Die vermeintliche Handgranate hatte das Wachpersonal im Handgepäck einer 78-jährigen Urlauberin aus Luxemburg entdeckt. Die Frau habe erklärt, dass sie das «witzige Mitbringsel» im benachbarten Swinemünde (Świnoujście) erworben hatte und dies ein Feuerzeug sei.

Sicherheitshalber wurden die Experten vom Munitionsbergungsdienst vom wenige Kilometer entfernten Sprengplatz in Mellenthin auf Usedom angefordert. Die Fachleute begutachteten den Gegenstand, um ein Restrisiko auszuschließen, wie es hieß. Sie gaben nach etwa 90 Minuten Entwarnung. Die Insel Usedom besteht aus einem deutschen und einen polnischen Teil, zu dem Swinemünde als größte Stadt gehört und wohin viele Touristen per Flugzeug anreisen.


Bildnachweis: © Stefan Sauer/dpa/Symbolbild
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

GET HARDER to GET BETTER
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Personaltraining in Rheda-Wiedenbrück: individuell, motivierend, zeitsparend & nachhaltig

weiterlesen...
Familienbetrieb sucht Unterstützung!
Job der Woche

Jetzt als Physiotherapeut (m/w/d) bei Physiotherapie Praxis Potrykus und Kowalska bewerben

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...

Neueste Artikel

US-Firma will erste kommerzielle Mondlandung schaffen
News aus der Welt

Fünf Länder haben es zum Mond geschafft, die USA auch mit Menschen - eine kommerzielle Landung auf dem Erdtrabanten aber hat bisher nicht geklappt. Jetzt wagt eine US-Firma den nächsten Versuch.

weiterlesen...
König Charles III.: Von Botschaften zu Tränen gerührt
News aus der Welt

Anfang Februar machte Charles öffentlich, dass er Krebs hat. Nun hat er sich wieder bei einem offiziellen Termin fotografieren lassen. Und erzählt, wie sehr ihn die Unterstützung rühre.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

US-Firma will erste kommerzielle Mondlandung schaffen
News aus der Welt

Fünf Länder haben es zum Mond geschafft, die USA auch mit Menschen - eine kommerzielle Landung auf dem Erdtrabanten aber hat bisher nicht geklappt. Jetzt wagt eine US-Firma den nächsten Versuch.

weiterlesen...
König Charles III.: Von Botschaften zu Tränen gerührt
News aus der Welt

Anfang Februar machte Charles öffentlich, dass er Krebs hat. Nun hat er sich wieder bei einem offiziellen Termin fotografieren lassen. Und erzählt, wie sehr ihn die Unterstützung rühre.

weiterlesen...