31. August 2023 / News aus der Welt

Guter Blick auf zweiten August-Vollmond vor allem im Westen

Im August gab es gleich zweimal einen vollen Mond. Und nicht nur das - der Mond war dabei noch gut 23.000 Kilometer näher an der Erde als im Durchschnitt.

Der Vollmond erhebt sich über dem Lake Michigan.
von dpa

Zum zweiten Mal im August haben Menschen in Deutschland und anderen Ländern einen besonders großen Vollmond bestaunen können. Der Erdtrabant kam in der Nacht zu Donnerstag unserem Planeten besonders nah und sah dadurch etwas größer aus.

Dieses Mal zog laut Deutschem Wetterdienst (DWD) eine Wolkenfront über Deutschland und verdeckte an vielen Orten den Mond. In der ersten Nachthälfte sei es zeitweise in Nordrhein-Westfahlen und dem Emsland, sowie in Teilen Bayerns und Ostdeutschland aufgelockert gewesen. In der zweiten Nachthälfte kam der Erdtrabant vor allem in den westlichen Bundesländern immer mal zum Vorschein und erschien in Nordrhein-Westfahlen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland sowie in Teilen Hessens in seiner vollen Pracht.

An den beiden Augustvollmonden lag die Entfernung zwischen Erde und Mond bei gut 357.000 Kilometern. Zum Vergleich: Der durchschnittliche Abstand des Mondes auf seiner Umlaufbahn liegt bei gut 380.000 Kilometern. Zwei Vollmonde in einem Kalendermonat sind selten, der spätere wird in den USA als «Blue Moon» bezeichnet - das nächste Mal gibt es den erst am 31. Mai 2026.


Bildnachweis: © Charles Rex Arbogast/AP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

Mit einem Klick zu frischem Obst und Gemüse
Partner News

Entdecke die tollen Features der neuen Website von Franz Blienert

weiterlesen...
Nach Raubstraftat in Rheda-Wiedenbrück - Durchsuchungen in Herford und Bielefeld
Polizeimeldung

Kriminalität Nach Raubstraftat in Rheda-Wiedenbrück - Durchsuchungen in Herford und Bielefeld Am Donnerstag...

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Scholz im Hochwassergebiet erwartet - Warnungen aufgehoben
News aus der Welt

Im Saarland fällt enorm viel Regen, Polizei und Feuerwehr sind im Dauereinsatz. Das Ausmaß der Schäden wird wohl erst am Tag danach sichtbar. Kanzler Scholz reist heute in das betroffene Gebiet.

weiterlesen...
Explosion mit drei Toten: Spuren von Brandbeschleuniger
News aus der Welt

Nach der Explosion und dem Feuer mit 3 Toten und 16 Verletzten in einem Düsseldorfer Wohn- und Geschäftshaus gibt es Hinweise auf Brandbeschleuniger. In einem Kiosk soll Benzin verschüttet worden sein.

weiterlesen...