3. Januar 2024 / Kreis Gütersloh

Kita-Team entdeckt und forscht mit den Kindern

Gütersloh. Für die Förderung frühkindlicher Bildung in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik, Technik und...

von Lena Baron

Gütersloh. Für die Förderung frühkindlicher Bildung in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik, Technik und Umwelt hat die Miele-Betriebskita ‚IdeenReich‘ eine Auszeichnung erhalten. Die Einrichtung wurde zum ‚Haus der kleinen Forscher‘ rezertifiziert. Das Siegel wurde vom Bil-dungsbüro des Kreises Gütersloh überreicht, das als regionaler Netzwerkpartner der Stiftung ‚Kinder forschen‘ unterstützt.

Das Team der Kita unterstützt die Kinder dabei, die Welt zu entdecken und Phänomene zu erforschen. Die pädagogischen Fachkräfte bilden sich regelmäßig fort, um die Mädchen und Jungen in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik zu unterstützen. Als Lernbegleitung fördern sie dabei typische Basiskompetenzen, die die Kinder für ihren späteren Lebensweg benötigen. Dazu zählen zum Beispiel die lernmethodische Kompetenz, Sprach- und Sozialkompetenz, Feinmotorik und ein Zugewinn an Selbstbewusstsein und innerer Stärke. „Mit unserer lernanregenden Umgebung holen wir die Kinder bei ihren Alltagsfragen ab und machen uns gemeinsam auf den Weg eine Antwort auf die vielen Fragen zu finden“, so Karina Swonke, Leiterin der Kita.

Das Bildungsbüro bietet in Kooperation mit der Stiftung verschiedene Weiterbildungsmodule im Bereich der Frühen Bildung und Teamschulungen für die pädagogischen Fachkräfte an. Das Team der Kita ‚IdeenReich‘ nimmt seit 2018 an verschiedenen Modulen teil und beteiligt sich an den jährlichen Entdeckerwochen im Kreis Gütersloh.

„Das persönliche Engagement der pädagogischen Fachkräfte ermöglicht den Kindern schon früh mit naturwissenschaftlichen Phänomenen, mathematischen und technischen Fragen in Berührung zu kommen. Das kann eine wichtige Grundlage in der Bildungsbiografie der Mädchen und Jungen schaffen“, so Ingrid Weitzel vom Bildungsbüro des Kreises. Das sieht auch das Unternehmen Miele so: „Neugier und vielfältige Perspektiven können helfen, Ängste und Stereotype zu überwinden. Das sind perfekte Voraussetzungen für die Zukunft junger Menschen“, sagt Rebecca Steinhage, als Miele-Geschäftsführerin, unter anderem verantwortlich für den Bereich Human Resources.

Die Rezertifizierung als ‚Haus der kleinen Forscher‘ wird nach festen Qualitätskriterien vergeben, die sich am Deutschen Kindergarten Gütesiegel und den prozessbezogenen Qualitätskriterien für den naturwissenschaftlichen Unterricht orientieren.
Für die Zertifizierung als ‚Haus der kleinen Forscher‘ sind drei Voraussetzungen zu erfüllen. Innerhalb der Einrichtung werden die MINT-Bereiche gefördert. Sie sollen fester Bestandteil im Alltag sein. Die Projekte, Versuche und Beobachtungen müssen dokumentiert werden, um diese im Bewerbungsprozess anzugeben. Eine weitere Voraussetzung für das Siegel ist die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen. Pädagoginnen und Pädagogen absolvieren eine bestimmte Anzahl an Kursen, die Zahl hängt von der Größe der Einrichtung ab. Das Siegel wird für zwei Jahre verliehen, danach können sich die Einrichtungen erneut bewerben.

Weitere Informationen zur Zertifizierung finden sich unter www.stiftung-kinder-forschen.de/

Quelle: Kreis Gütersloh - hier Original öffnen (www.kreis-guetersloh.de)


Bildnachweis/Bildinformationen: Freuen sich über die erneute Auszeichnung: (v.l. hinten) Nelli Nahrmann und Karina Swonke (beide Kita ‚IdeenReich‘), Ingrid Weitzel (Bildungsbüro, Kreis Gütersloh), und die Kita-Kinder (v.l. vorne) Saeisha, Thomas und Sofia.

Meistgelesene Artikel

Familienbetrieb sucht Unterstützung!
Job der Woche

Jetzt als Physiotherapeut (m/w/d) bei Physiotherapie Praxis Potrykus und Kowalska bewerben

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Berlins Regierender und Senatorin: Händchenhalten auf Ball
News aus der Welt

Zumindest öffentlich gibt es noch sprachliche Formalitäten beim Liebespaar im Berliner Senat. Von «Herrn Wegner» sprach die CDU-Bildungssenatorin in einer Antwort auf die gemeinsame Lebensgestaltung.

weiterlesen...
Gebürtige Iranerin siegt bei «Miss-Germany»-Wahl
News aus der Welt

Apameh Schönauer kam mit sechs Jahren nach Deutschland. Nach einem langen Auswahlverfahren setzt sich die Architektin bei «Miss Germany» durch.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Landrat legt Nebentätigkeiten offen
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Mit einer Vorlage für die Kreistagssitzung am 4. März hat Landrat Sven-Georg Adenauer seine in 2023...

weiterlesen...
Der Wegweiser ‚Durchstarten‘ 2024 ist da
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Um bei den vielfältigen Möglichkeiten beim Übergang von der Schule in den Beruf die Orientierung zu...

weiterlesen...