16. August 2020 / Für die ganze Familie

Alltagsmenschen bereichern das Stadtbild von Wiedenbrück

90 Skulpturen an 27 Standorten

von TW

Alltagsmenschen – so nennt die Wittener Bildhauerin Christel Lechner ihre Skulpturen.

Einfühlsam und bemerkenswert sind 90 Alltagsmenschen an 27 verschiedenen prägnanten Schauplätzen in unser Stadtbild integriert. Mit ihrer Arbeit berührt sie die Menschen und hält ihnen einen Spiegel vor. Christel Lechner sagt:„Gelebtes Leben ist die menschlichste Form der Schönheit“.

Die „Alltagsmenschen” sind aus Wiedenbrück nicht mehr wegzudenken. Die Burckhard Kramer Stiftung hat die Ausstellung der beliebten Betonskulpturen initiiert. Stifter Burckhard Kramer war in Rietberg auf die Werke der Künstlerin Christel Lechner aufmerksam geworden und hat die lebensechten Publikumsmagnete in die Innenstadt geholt. Sein Ziel war und ist es, Wiedenbrück als attraktive Wohnstadt zu positionieren und zu erhalten.

"Die Skulpturen haben ihre eigene positive Wirkung und Dynamik und zaubern ein Lächeln in das Gesicht des Betrachters. Gelebtes Leben ist die menschlichste Form der Schönheit."
 

 

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren: