22. März 2021 / Baustellen und Sperrungen

Sperrungen auf der B64 betreffen nun Richtung Münster

Seit heute umdenken

Die A2-Abfahrt von Gütersloh Richtung Rheda ist nun gesperrt.

Bild: Wer auf der A2 aus Richtung Gütersloh kommt, muss im Kreuz Rheda-Wiedenbrück nun auf die B64 in Richtung Wiedenbrück auffahren.

Nachdem die Sanierung der B64 in Richtung Lippstadt abgeschlossen ist, lässt Straßen.NRW seit heute etwa 1,7 Kilometer Fahrbahn in Richtung Münster erneuern.

Die Baustrecke beginnt im Süden in Höhe der Anschlussstelle B64/B61 (Wasserturm) und geht bis zur Brücke Moorweg. Aus Gründen der Verkehrs- und Arbeitssicherheit muss die Fahrtrichtung gesperrt werden.

Der Verkehr wird über die B61, Bielefelder Straße nach Gütersloh und dann weiter über die L788, Herzebrocker Straße/Gütersloher Straße bis zu dem Anschluss der L927 auf den Tecklenburger Weg abgeleitet und zurück nach Rheda-Wiedenbrück geführt.

Durch die Sperrung der Fahrtrichtung sind die Zu- und Abfahrten zur Gütersloher Straße und zur A2 gesperrt. Um hier auf die A2 zu gelangen, muss auf die B61, Bielefelder Straße in Richtung Gütersloh abgefahren werden und dann über die Gütersloher Straße auf die B64 in Richtung Lippstadt. Entsprechend von der A2 in Richtung Lippstadt abfahren und über den Anschluss der B61 wieder abfahren. Die Umleitungen sind gut ausgeschildert.

Voraussichtlich Mitte April sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Meistgelesene Artikel

Schließungswelle trifft Kinderläden in Rheda-Wiedenbrück: Ein Stadtteil verliert seine Handelshelden
Lokalnachrichten Rheda-Wiedenbrück

Die Zukunft der Innenstädte in Rheda-Wiedenbrück: Herausforderungen und Chancen

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Von zwei Autos angefahren: Dreijähriges Kind tot
News aus der Welt

Ein dreijähriges Kind läuft abends auf die Fahrbahn einer Landstraße - und wird von zwei Autos angefahren. Es stirbt noch an der Unfallstelle.

weiterlesen...
Mehr Wildnis wagen: Privatgärten können Naturparadies werden
News aus der Welt

An kaum einer Stelle ist es so einfach, etwas für Artenvielfalt und Umwelt zu bewirken: Man muss nur weniger tun, um Gärten lebendiger zu machen. Doch viele tun sich schwer, ein bisschen mehr Wildnis zuzulassen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie