3. Juli 2019 / Allgemeines

Zwei Männer durch Schläge verletzt

Rüpel am Himmelreich

Polizeimeldung

Zu zwei ungewöhnlichen Sachverhalten ist es in den vergangenen Tagen in Wiedenbrück gekommen.

Am Freitag (28.6.2019) kam einem 49-jährigen Radfahrer gegen 9.30 Uhr auf dem Aegidienwall in Höhe Stadtbibliothek kurz vor der Einmündung der Straße Himmelreich ein Fußgänger mit einem kleinen Hund an der Leine entgegen. Als der Radfahrer an dem Mann vorbei fuhr, schlug der Unbekannte unvermittelt und wortlos den Fahrradfahrer.

Am Dienstag (2.7.2019) ging ein 61-jähriger Mann gegen 11.30 Uhr an der Straße Himmelreich in Höhe der Straße Kirchplatz entlang, als er ebenfalls vollkommen unvermittelt von einem ihm entgegenkommenden Fußgänger einen Schlag in das Gesicht bekam. Anschließend trat der Unbekannte auf die am Boden liegende Brille des Mannes. Der Täter ist in Richtung Lange Straße davon gegangen.

Aufgrund der Ähnlichkeiten und der Nähe der Tatorte zueinander schließt die Polizei nicht aus, dass es sich um denselben Täter handelt.

Täterbeschreibung:

  • ca. 30 bis 35 Jahre alt
  • 1,65–1,75 cm groß
  • dunkelhaarig und südländisches Erscheinungsbild
  • Am Freitag trug der Täter gemäß der Beschreibung einen Bart. Zu dem in dem Fall mitgeführten Hund konnten keine weiteren Angaben gemacht werden.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann zu den beschriebenen Sachverhalten Angaben machen? Insbesondere die Tat am Dienstag fand während des gut besuchten Wochenmarktes statt.

Wer hat Freitag- oder Dienstagmorgen den beschrieben Mann beobachtet? Infos bitte an die Polizei Gütersloh, Tel. 05241/869-0.

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren: