27. Juli 2021 / Allgemeines

Längere Öffnungszeiten am Recyclinghof

Ausdehnung der Annahmezeiten und ein zusätzlichen Annahmetag

Pro Arbeit e.V. Recyclinghof Öffnungszeiten

Auf die stärkere Nachfrage haben Stadt und Pro Arbeit e. V. mit einer Ausdehnung der Annahmezeiten und einem zusätzlichen Annahmetag auf dem Recyclinghof reagiert. Jeweils montags von 9 bis 12 Uhr, dienstags, mittwochs und freitags von 13 bis 17 Uhr, donnerstags von 13 bis 18 Uhr sowie samstags von 9 bis 13 Uhr werden Wert- bzw. Abfallstoffe am Recyclinghof an der Ringstraße angenommen.
 
Gebührenpflichtig können Sperrmüll sowie kleinere Mengen Bauschutt oder Grünschnitt angeliefert werden. Kostenlos können Wertstoffe wie Elektrogeräte aus Privathaushalten, saubere Folien, Tragetaschen, Styropor aus Verpackungen, Fahrräder, Stahl, Kupfer, Aluminium, Metallgegenstände aller Art wie Werkzeuge, Haushaltswaren aus Metall, Rasenmäher, Schallplatten, CDs und Korken abgegeben werden. 
 
Für die Anlieferung ist auch weiterhin eine Terminvereinbarung erforderlich. Termine können rund um die Uhr online über die Rubrik „Recycling & Secondhand“ auf der Pro Arbeit-Website www.proarbeit.info reserviert werden. Auch die telefonische Anmeldung unter 05242 931076 bleibt möglich und wird montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 13 Uhr erbeten.
 
Bild von rechts: Recyclinghof-Leiter Ludger Böhm und Umweltberater Hans Fenkl sind sich einig, dass die Öffnungszeiten an sechs Tagen in der Woche die Annahme noch bürgerfreundlicher machen.

Quelle: Stadt Rheda-Wiedenbrück

Meistgelesene Artikel

Tevex Logistics setzt auf E-Sattelzugmaschine mit Stern
Partner News

Absichtserklärung für Bestellung über 50 eActros LongHaul

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehr als 2500 Todesopfer nach Erdbeben in Syrien und Türkei
News aus der Welt

Erst bebt die Erde nachts sehr stark, dann mittags erneut: Das ganze Ausmaß der Katastrophe an der türkisch-syrischen Grenze ist noch nicht abzusehen. Internationale Hilfe läuft an.

weiterlesen...
Prozess um Dreifachmord - hohe Jugendstrafen gefordert
News aus der Welt

Üblich ist im Jugendstrafrecht selbst für Mord meist eine Höchststrafe von zehn Jahren. Im Fall des Dreifachmords in Starnberg sieht die Staatsanwältin aber offenbar eine besondere Schwere der Schuld.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Deine Tankstelle in Wiedenbrück
Allgemeines

Das Team ist jeden Tag für Dich da.

weiterlesen...
Grußwort zum Neuen Jahr 2022
Allgemeines

Bürgermeister Theo Mettenborg

weiterlesen...