30. Mai 2017 / Allgemeines

Eröffnungskonzert mit weit über 100 Musikern

Orgelmusik zum Feierabend startet als großes Ereignis

Eröffnungskonzert mit weit über 100 Musikern

Das Eröffnungskonzert der diesjährigen Orgelmusik zum Feierabend am Freitag, den 2.Juni um 18.30 Uhr in der St. Clemenskirche steht unter einem besonderen Stern.

Sämtliche Chöre des pastoralen Raumes Rheda-Herzebrock-Clarholz (RHC) sind eingebunden und gestalten ein Konzert mit z. T. doppelchörigen Werken von Heinrich Schütz, Joh. Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Henryk Jan Botor.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Präsentation von Werken amerikanischer Komponisten wie Audrey Snyder, Lee Dengler, Brian Lewis und Earlene Rentz.

Begleitet werden die Chöre von der großen Orgel, der Truhenorgel, einem Flügel und von Bläsern der Kreismusikschule Gütersloh.

Solistisch treten Gabriele Berger (Mezzosopran) und Andrea Gokus (Violine) in Erscheinung.

Eine Sonate von P. Marianus Müller in Korrespondenz der beiden Orgeln mit Siegfried Buske und Harald Gokus ergänzt das Programm.

Die beteiligten Chöre (etwa 140 Sängerinnen und Sänger) sind der Kirchenchor St. Laurentius Clarholz – Lette (Leitung Matthias Wrede), der Kirchenchor St. Christina Herzebrock (Leitung Siegfried Buske), Mitglieder des Projektchores MessiaSASAmbura, der Jugendchor und der Kirchenchor St. Clemens Rheda (Leitung Harald Gokus) sowie die Johnny Singers.

Eine Besonderheit an diesem Abend ist die offizielle Übergabe der nach zwei Jahren verabschiedeten »Pastoralen Vereinbarung« des pastoralen Raumes RHC an das Dekanat und die Gemeinden in Anwesenheit des leitenden Pfarrers Thomas Hengstebeck und Prälat Thomas Dornseifer aus Paderborn.

Im Anschluss an das Konzert gibt es einen großen Umtrunk auf dem Vorplatz der Kirche.

Das könnte Dich auch interessieren: