13. November 2019 / Allgemeines

Couragierte Zeugen halfen Polizeibeamtin

Alkohol am Steuer, Beleidigung sowie Widerstand gegen die Staatsgewalt

Polizeimeldung

Am Samstag (9.11.2019) gegen 11.35 Uhr meldeten Zeugen eine vermutlich alkoholisierte Kia-Fahrerin. Sie soll auf der Haupstraße bereits eine Warnbarke umgefahren haben und im weiteren Verlauf auf der Herzebrocker Straße in den Gegenverkehr geraten sein.

Als die Polizei den Wagen dann am Wösteweg anhielt, war schon im ersten Gespräch sowohl bei der Fahrerin als auch in der Atemluft des Beifahrers Alkoholgeruch wahrnehmbar.

Als der 38-jährigen Autofahrerin eröffnet wurde, dass ihr die Weiterfahrt untersagt wird und eine Blutprobe in einem nahegelegenen Krankenhaus entnommen werden soll, reagierte sie ungehalten und aggressiv. Sie sperrte sich und musste letztendlich durch einfache körperliche Gewalt gefesselt und in den Streifenwagen gebracht werden. Der 30-jährige Beifahrer ging währenddessen auf eine Polizeibeamtin zu und versuchte seine Bekannte loszureißen. Er schubste anschließend die Polizeibeamtin, hielt sie an den Armen und drückte sie gegen einen Zaun.

Bemerkenswert couragierte Zeugen griffen ein und halfen der Polizeibeamtin, den Mann zu fixieren. Während des kompletten Einsatzes beleidigte der 30-jährige Mann aus Herzebrock-Clarholz die Polizeibeamten. Auch während der Fahrt in einem hinzugerufenen Streifenwagen beleidigte er fortwährend.

Beiden alkoholisierten Personen wurden im Anschluss Blutproben entnommen. Entsprechende Strafverfahren, u.a. wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs unter Alkoholeinfluss, den Beleidigungen und der Widerstandshandlung wurden eingeleitet.

Meistgelesene Artikel

Stressfrei zum Christkindlmarkt
Aktueller Hinweis

Einfach mit dem Bus hin und auch wieder zurück

weiterlesen...
Neueröffnung bei unserem Partner Küchen Schmidt
Partner News

Frischer Wind in Haus und Ausstellung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Diese Weihnachtsbäume duften besonders weihnachtlich
News aus der Welt

«Weihnachtston, Weihnachtsbaum, Weihnachtsduft in jedem Raum», heißt es im Klassiker «Fröhliche Weihnacht überall». Doch wer sich für die beliebte Nordmanntanne entscheidet, muss auf den Duft verzichten.

weiterlesen...
Tödliche Bedrohung: Great Smog in London vor 70 Jahren
News aus der Welt

Im Dezember 1952 legt sich fünf Tage lang eine schwere Dunstglocke aus Rauch und Nebel über London. Der Great Smog fordert wohl 12.000 Menschenleben. Er bringt auch die Wende im Umgang mit Atemluft.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Deine Tankstelle in Wiedenbrück
Allgemeines

Das Team ist jeden Tag für Dich da.

weiterlesen...
Grußwort zum Neuen Jahr 2022
Allgemeines

Bürgermeister Theo Mettenborg

weiterlesen...