4. Dezember 2020 / Wusstest du das?

Inner Wheel Club spendiert Weihnachtsgeschenke

53 Geschenke für benachteiligte Kinder in Rheda-Wiedenbrück

Inner Wheel Club spendiert Weihnachtsgeschenke

53 Geschenke für benachteiligte Kinder in Rheda-Wiedenbrück haben Präsidentin Birgit Hüllmann und Kerstin Bürgel vom Inner Wheel Club Rheda-Wiedenbrück Nicole Korfmacher von der städtischen Fachstelle Frühe Hilfen und Kinderschutz mitgebracht. Mit den Geschenken wollen die Mitglieder des Inner Wheel Clubs den Kindern und deren Familien ein schönes Weihnachtsfest bescheren. 

Nicole Korfmacher hat – wie in den vergangenen Jahren auch -  die Familien vorgeschlagen, mit den Familien gesprochen und die Wünsche an die Inner Wheel Frauen weitergegeben. Die Inner Wheel Frauen haben die Wünsche der Kinder im Wert von etwa 50 Euro gerne erfüllt und die Geschenke liebevoll verpackt.

„Ich freue mich sehr, dass der Inner Wheel Club Rheda-Wiedenbrück jedes Jahr ein so starkes Engagement für die Familien unserer Stadt zeigt. An Heiligabend werden die beschenkten Familien sicher ein ganz besonderes Weihnachtsfest erleben“, sagt Bürgermeister Theo Mettenborg.

Bildzeile v.l.: Kerstin Bürgel, Nicole Korfmacher von der Fachstelle Frühe Hilfe, Bürgermeister Theo Mettenborg und die Präsidentin des Inner Wheel Club, Birgit Hüllmann, freuen sich über die zahlreichen Geschenke für benachteiligte Familien.

Quelle und Foto: Stadt Rheda-Wiedenbrück

Meistgelesene Artikel

Lastzug walzt Grillfest nieder: Sechs Tote bei Rotterdam
News aus der Welt

Das Grillfest in einem kleinen Ort in Holland ist gerade voll im Gange. Dann die Katastrophe: Ein Lastzug fährt von einem Deich mitten in die Feiernden. Wie konnte es zu dem tragischen Unfall kommen?

weiterlesen...
Neues Logo der Moritz-Fontaine-Gesamtschule enthüllt
Für die ganze Familie

„Miteinander, Füreinander, Gemeinsam leben lernen“

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schiffsunglück in Bangladesch: Zahl der Toten steigt auf 50
News aus der Welt

In Bangladesch ist ein Passagierschiff gesunken. Behörden sprechen davon, dass das Schiff überfüllt gewesen sein soll. Die Zahl der Toten steigt - und noch immer werden Menschen vermisst.

weiterlesen...
Organisator des Queen-Begräbnisses muss Führerschein abgeben
News aus der Welt

Der Herzog von Norfolk war einer der Organisatoren des Staatsbegräbnisses für die Queen. Schon in der Vergangenheit war er wegen zu schnellen Fahrens aufgefallen - nun muss er seinen Führerschein abgeben.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie