22. Mai 2020 / Wusstest du das?

Corona-Hilfsfonds unterstützt Vereine

Gelder fließen an Organisationen

Mit Beginn der Corona-Pandemie wurde auf Initiative von Clemens Tönnies der Corona Hilfsfonds mit einer Spende von 500.000 Euro durch das Unternehmen ins Leben gerufen. Die Unternehmen Simonswerk und Effertz sowie Privatpersonen fördern diesen Hilfsfonds, der schon die Aktivitäten mehrerer Vereine unterstützt hat.

Unterstützte Organisationen

Die Gütersloher Tafel hat 9.600 € aus dem Corona Hilfsfonds der Stadt Rheda-Wiedenbrück und des Unternehmens Tönnies erhalten. Die Tafel konnte von dem Geld Lebensmittelgutscheine an die bedürftigen Familien verteilen, in der Zeit, wo die Verteilstellen geschlossen sind. Zu Beginn der Krise wurde die Arbeit der Tafel eingestellt, die finanzielle Entlastung aus dem Fonds dient als schnelle Hilfe.

„Für die Familien der Tafel konnten wir sehr schnell und unbürokratisch helfen. Ich freue mich, dass die Unternehmen Tönnies, Simonswerk und Effertz und auch die privaten Spender gerade durch die Pandemie benachteiligte Familien und Einzelpersonen unterstützen konnten“, sagt Bürgermeister Theo Mettenborg.

Zur Unterstützung der Gütersloher Tafel und der Verteilung der Lebensmittel erhält das Deutsche Rote Kreuz 2.600 € aus dem Corona. Das DRK fährt jede Woche 147 Haushalte mit ehrenamtlichen Kräften an und bringt ihnen die voll bepackten Tüten der Gütersloher Tafel. Die Familien zahlen dafür einen kleinen Obolus.

„Wir freuen uns sehr über die Initiative des Unternehmens Tönnies und weiterer Unternehmen und danken für die Unterstützung durch den Hilfsfonds“, sagt Rainer Stephan, Pressesprecher vom DRK Kreisverband.

Aus dem Rheda-Wiedenbrücker Corona Hilfsfonds hat Ina Schweikardt für ihren Pferdeschutzhof Four Seasons 12.000 Euro erhalten. „Das ist für uns eine wichtige Unterstützung, weil wir davon rund drei Monate lang die Löhne der Mitarbeiter bezahlen können“, erklärt die engagierte Tierschützerin. Und zudem hätten auch in Zeiten von Corona die rund 100 auf dem Hofe am Heideweg lebenden Tiere Hunger und müssten versorgt werden. Für die direkte und spontane Hilfe sind sie und ihr Team sehr dankbar.

Mit Beginn der Corona-Pandemie wurde auf Initiative von Clemens Tönnies der Corona Hilfsfonds mit einer Spende von 500.000€ durch das Unternehmen ins Leben gerufen. Die Unternehmen Simonswerk und Effertz sowie Privatpersonen fördern diesen Hilfsfonds.

Mit einer direkten Unterstützung in Höhe von 9.600 € konnten 180 Rheda-Wiedenbrücker Familien und Einzelpersonen mit Lebensmittelgutscheinen geholfen werden, die über die Gütersloher Tafel Hilfe erhalten. Die regulären Hilfen der Tafel sind aktuell zum Schutz der ehrenamtlichen Helfer eingestellt worden, um das Infektionsrisiko zu minimieren.

Die Freiwillige Feuerwehr Rheda-Wiedenbrück erhielt jetzt 1.500 wiederverwendbare Mund- und Nasenschutzmasken, diese werden unter anderem für die Übungseinsätze benötigt. Den Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes entsprechend sind 300 Einsatzkräfte mit den wiederverwendbaren Masken ausgestattet worden, um den Dienstbetrieb sicherzustellen. Im Einsatzfall werden „Einmalmasken“ eingesetzt.

Mit den Hilfen durch den Corona Hilfsfonds können z. B. Einzelpersonen rechnen, die weder die Soforthilfe der Bundes- und Landesregierung noch eine Unterstützung durch das Jobcenter erhalten würden. Sie können sich über die Rufnummer 05242 963 253 oder per E-Mail (corona-hilfsfonds@rh-wd.de) an die Mitarbeiter der Stadt wenden.

„Gerade in der aktuellen Krise gibt uns der Hilfsfonds die Möglichkeit, unbürokratisch und schnell zu helfen, wo Unterstützung derzeit benötigt wird“, betont Bürgermeister Theo Mettenborg. „Ich freue mich sehr, dass wir diese Initiative hier in unserer Stadt haben und danke allen, die den Fonds stärken.“

Bislang sind 20 Anträge von Einzelpersonen, Institutionen, Vereinen und Kleinunternehmen auf finanzielle Unterstützung im Rathaus eingegangen. Interessierte Spender und Antragstellende können werktags (von 9 bis 14 Uhr) unter der Telefonnummer 05242 963 253 die Ansprechpartner bei der Stadt erreichen.

 

Meistgelesene Artikel

POL-GT: Maifeiertag - Hinweise der Polizei Gütersloh
Aktueller Hinweis

Schutzmaßnahmen nach dem Infektionsschutzgesetz im Fokus

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Wenn das Kinderzimmer zum Klassenraum wird
Aktuell

Homeschooling: Schulpsychologinnen und -psychologen beraten Familien

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Besuche sind wieder möglich
Wusstest du das?

Sankt Vinzenz Hospital Wiedenbrück

weiterlesen...