22. September 2020 / Veranstaltung

Treffpunkt Meditation: Auszeit von der alltäglichen Hektik

Mittwoch, 23. September

Meditation ©pixabay.com

Zum ersten Treffpunkt Meditation nach der Corona bedingten Pause lädt die Evangelische Versöhnungs-Kirchengemeinde am Mittwoch, den 23. September, in das Gemeindehaus in Rheda, Schulte-Mönting-Straße 6, ein.

Meditative Körperwahrnehmungsübungen, das Sitzen in der Stille und Gebetsgebärden geben die Möglichkeit, sich eine Auszeit von der alltäglichen Hektik zu gönnen, um aufzuatmen, zur Mitte zu finden und sich mit der inneren Quelle von Kraft und Lebendigkeit zu verbinden. „Wir möchten gemeinsam innehalten, Ruhe finden, dem nachgehen, was in uns lebendig ist und uns der Gegenwart Gottes öffnen.“, erläutert Pfarrer Rainer Moritz, der den Meditationsabend anleitet, das Anliegen.

Beginn ist um 19.00 Uhr. Eine Mund-Nasen-Schutz ist mitzubringen. Aufgrund der Corona-Schutzvorschriften ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Daher ist eine vorherige Anmeldung im Gemeindebüro (gemeindebuero@angekreuzt.de) erforderlich.

Wer keine Erfahrungen im Sitzen in der Stille hat und zuvor eine Einführung in die Meditation möchte, kann sich bei Pfarrer Moritz melden (Tel. 42417). Folgetermine finden am 30.9., 14.10., 21.10., 28.10., 4.11., 11.11., 2.12. und 9.12. statt. Der Besuch von einzelnen Meditations-Abenden ist möglich.

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren:

Bürgerbeteiligung fürs ISEK Rheda: Projekt „Spiellinie“ startet
Veranstaltung

Bürgerbeteiligung fürs ISEK Rheda: Projekt „Spiellinie“ startet

weiterlesen...