10. September 2022 / Veranstaltung

Marktmusik im September in der Ev. Stadtkirche Rheda

Johann Sebastian Bach und Josef Gabriel Rheinberger im Mittelpunkt

Bei der Marktmusik im September in der Ev. Stadtkirche Rheda standen die beiden Komponisten Johann Sebastian Bach und Josef Gabriel Rheinberger im Mittelpunkt. Kantor Jan Weige erläuterte den Besuchern zunächst das vorgesehene Programm der beiden unterschiedlichen Komponisten. Beate Corßen (Herzebrock-Clarholz) und Jan Weige spielten in zwei ganz unterschiedlichen Blöcken zunächst die Sonate VI in G-Dur von Bach. Corßen, die bis zu ihrem Ruhestand Lehrerein an der Musikschule für den Kreis Gütersloh war, spielte filigran und virtuos auf der Geige. Sie wurde am extra von der St. Clemens Gemeinde für dieses Konzert ausgeliehenen Cembalo von Weige harmonisch begleitet. 
 
Der von beiden mit viel Spielfreude vorgetragenen Sonatenmusik folgte ein ruhiger Teil mit dem Abendlied und der Elegie aus der Sonata in G minor des Komponisten Josef Gabriel Rheinberger. Jan Weige wechselte dazu an die Bosch-Orgel. Die zwei Stücke wurden von den beiden Musikern ruhig und feinfühlig vorgetragen und von den Besuchern der Marktmusik mit langem Applaus bedacht.
 
Im Rahmen der an verschiedenen Samstagen um 11.00 Uhr in der Ev. Stadtkirche Rheda stattfindenden Reihe „Eine Kleine Marktmusik“ wird am 05. November der nun Hamm tätige ehemalige Kantor der Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde Heiko Ittig erwartet.

Quelle: Ev. Versöhnungs-Kirchengemeinde Rheda-Wiedenbrück

Meistgelesene Artikel

Familienbetrieb sucht Unterstützung!
Job der Woche

Jetzt als Physiotherapeut (m/w/d) bei Physiotherapie Praxis Potrykus und Kowalska bewerben

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Drei getötete Frauen in Wiener Bordell entdeckt
News aus der Welt

Ein Passant alarmiert die Polizei, weil ihm eine Blutspur auffällt. Daraufhin bietet sich den Ermittlern ein schreckliches Bild in einem Bordell - und fasst rasch einen Tatverdächtigen.

weiterlesen...
Amoktat: Verdächtiger soll psychiatrisch begutachtet werden
News aus der Welt

Zwei Tage nach der Amoktat an einem Wuppertaler Gymnasium liegt der tatverdächtige Schüler weiter mit Verletzungen im Krankenhaus. Justizbeamte bewachen ihn. Der Haftbefehl lautet auf versuchten Mord.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kabarett-Bestie im KleinKunst-SixPack
Veranstaltung

Mittwoch, 24. Januar ab 20:00 Uhr

weiterlesen...
Gehobener Blödsinn im KleinKunst-SixPack
Veranstaltung

„Keine Zeit für Pessimismus“ in die Stadthalle Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...