25. September 2022 / Veranstaltung

Herbstkirmes Wiedenbrück vom 30. September bis 3. Oktober 2022

Seid dabei!

Es ist wieder Kirmeszeit! Wenn Bürgermeister Theo Mettenborg am 30. September die Kirmes eröffnet, freuen sich auch die Schaustellerinnen und Schausteller, wieder in Wiedenbrück zu sein. Die beschauliche Innenstadt hat sich dann in einen Festplatz mit zahlreichen Karussells und Buden verwandelt. Eingerahmt in die Kulisse der Wiedenbrücker Altstadt entsteht ein besonderes Flair, dass zahlreiche Besucher*innen aus Nah und Fern anzieht.
 
Rasante Fahrgeschäfte und Karussells eingerahmt von Los-, Schieß-, und Spielbuden sowie variationsreichen Imbissständen und vielen Getränkeständen, die zum Verweilen einladen, bilden mitten in der Wiedenbrücker Innenstadt ein abwechslungsreiches Volksfestangebot.
 
Am Freitag eröffnet Bürgermeister Theo Mettenborg um 15 Uhr am Fahrgeschäft „Shake & Roll“ auf dem Kirchplatz die Kirmes. Mit dabei sind die Schaustellersprecher André Schneider und Arno Heitmann sowie Marktmeister Dirk Wiesbrock. Es wird wieder eine Verlosung geben. Die Gewinner*innen erhalten wieder attraktive Preise.
 
Nach Einbruch der Dunkelheit findet am Emssee um 20 Uhr das traditionelle Feuerwerk mit Musik statt. Die Schausteller finanzieren dieses Highlight der Kirmes mit Unterstützung der Privatbrauerei Hohenfelde. Abgebrannt wird das Feuerwerk von der erfahrenen und bekannten Firma Schneider Pyrotechnik aus Goslar. Im Anschluss an das Feuerwerk lädt die Kirmes zu einem Bummel, dem einen oder anderen Snack sowie rasanten Fahrten in den Karussells ein. Die Kirmes schließt am Freitag um Mitternacht.
 
Der Samstag beginnt mit dem Wochenmarkt. Wegen der Kirmes bauen die Markthändlerinnen und Markthändler ihre Stände von 07:30 bis 13 Uhr auf dem Parkplatz „Auf der Schanze/Rhedaer Tor“ auf. Kirmestrubel ist an diesem Tag von 14 Uhr bis Mitternacht.
 
Am Sonntag ist Verkaufsoffener Sonntag. Die Einzelhandelsgeschäfte rund um die Kirmes öffnen dann von 13 Uhr bis 18 Uhr ihre Türen. Die Kirmes ist am Sonntag von 13 Uhr bis 23 Uhr geöffnet.
 
Ein weiterer Höhepunkt ist der längste Krammarkt Ostwestfalens. Am Montag, dem Tag der Deutschen Einheit, verwandeln rund 100 reisende Händler die Lange Straße von 8 Uhr bis 15 Uhr in ein Warenhaus der besonderen Art. Auf dem Krammarkt gibt es alles, was das Herz begehrt. Von Blumenzwiebeln über Bergkäse, von Geldbörse, Ledergürtel bis zum bedruckbaren T-Shirt sowie die begehrten Raritäten wie Wunderkleber, Pferdebalsam und andere Produkte, die die unglaublichsten Dinge ermöglichen, wechseln hier ihren Besitzer. Die Möglichkeit des Kirmesbummels bietet sich am Montag ab 11 Uhr.
 
Um 22 Uhr schließen die Schausteller ihre Geschäfte und am Dienstagnachmittag ist die Innenstadt schon wieder leer, der Trubel vorbei und man reibt sich verwundert die Augen und fragt sich, ob denn der Rummel mit all seinen Lichtern, Geräuschen und Gerüchen nur ein Traum gewesen sei.

Quelle & Bild: Stadt Rheda Wiedenbrück

Meistgelesene Artikel

Stressfrei zum Christkindlmarkt
Aktueller Hinweis

Einfach mit dem Bus hin und auch wieder zurück

weiterlesen...
Neueröffnung bei unserem Partner Küchen Schmidt
Partner News

Frischer Wind in Haus und Ausstellung

weiterlesen...
Andreasmarkt Rheda
Veranstaltung

Vom 11. November 2022 bis 13. November 2022

weiterlesen...

Neueste Artikel

Lastwagen kracht in Autos und Linienbus - Fünf Verletzte
News aus der Welt

Ein Lkw-Fahrer verliert in Essen aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Rettungskräfte treffen auf ein «Bild der Verwüstung».

weiterlesen...
UN: Great Barrier Reef soll «gefährdetes Welterbe» werden
News aus der Welt

Das größte Korallenriff der Welt ist durch die Auswirkungen des Klimawandels laut UN-Experten «großen Bedrohungen ausgesetzt». Schon bald könnte das Naturwunder auf die Rote Liste gesetzt werden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie