4. Oktober 2020 / Veranstaltung

Bürgerbeteiligung fürs ISEK Rheda: Projekt „Spiellinie“ startet

Bürgerbeteiligung fürs ISEK Rheda: Projekt „Spiellinie“ startet

Rheda-Wiedenbrück (pbm). Damit in Rheda für alle Altersgruppen entsprechende Spiel-, Bewegungs- und Aufenthaltsmöglichkeiten geboten werden, initiiert die Abteilung Stadtplanung mit dem Stadtteilbüro des ISEKs Rheda das Projekt „Spiellinie“. Daran sollen möglichst viele Bürgerinnen und Bürger verschiedenster Altersgruppe beteiligt und neue Anreize für den Stadtteil entwickelt werden. 

Das Projekt „Spiellinie“ zielt auf ein attraktives Umfeld mit Aufenthaltsqualität für Jung und Alt ab. Dabei sollen neben klassischen Geräten auch weitere einzelne Bausteine innerhalb der Innenstadt entwickelt werden. Um den Bedürfnissen jeder Altersgruppe gerecht zu werden, finden separate Stadtspaziergänge statt: Kinder und Jugendliche können sich am 7. Oktober ab 17 Uhr im Jugendzentrum „Alte Emstorschule“ und Erwachsene am 8. Oktober ab 17.30 Uhr im Rathausfoyer an den Stadtspaziergängen beteiligen.

Beide Spaziergänge dienen dazu, verschiedene Orte zu identifizieren, die für die potenziellen Elemente der „Spiellinie“ infrage kämen. Hierbei sollen die Ansprüche der Nutzergruppen und auch die Art des Mobiliars im Fokus stehen. 

Anmeldungen für die Stadtspaziergänge nimmt Katharina Fecke per Mail katharina.fecke@rh-wd.de oder telefonisch unter 05242 963 554 entgegen. 

Neueste Artikel:

Eiscafé Garda vermietet seine Räumlichkeiten
Partner News

Für Ausstellungen oder Verkaufszwecke

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Wie Frauen alles unter einen Hut bringen
Veranstaltung

Veranstaltungsreihe des Netzwerkes W(iedereinstieg) im Kreis Gütersloh

weiterlesen...
Öffentliche Führungen auf dem Wiedenbrücker Friedhof
Veranstaltung

Mit dem "neuen" Verantwortlichen Volker Thüer

weiterlesen...