6. Juni 2017 / Sport in Rheda-Wiedenbrück

6. AOK-Firmenlauf CITY-LOOP

Der diesjährige Lauf dürfte eine der größten Breitensportveranstaltungen werden!

6. AOK-Firmenlauf CITY-LOOP

Rekordteilnehmerfeld beim 6. AOK-Firmenlauf CITY-LOOP am Mittwoch, den 07. Juni

Rheda-Wiedenbrück (rob). Es dürfte eine der größten Breitensportveranstaltung im Kreis werden: Ein Rekordfeld geht am Mittwochabend beim 6. AOK-Firmenlauf CITY-LOOP in Wiedenbrück an den Start. Teilnehmer aus insgesamt 130 Firmen und Institutionen sind für die Läufe über 3,2 km (Start 19.00 Uhr) und 6,4 km (Start: 19.40 und 20.20 Uhr) angemeldet. Seit sechs Wochen ist die Veranstaltung ausgebucht. Rund 2.400 Aktive sind dabei.

Verls Bürgermeister Michael Esken, Sparkassen-Vorstand Johannes Hüser, aber auch Top-Läufer Amanal Pedros (im Trikot des Titelsponsors AOK) sind für den Hauptlauf angemeldet.

Die Strecke des Hauptlaufs führt über vier Runden durch die Lange Straße, über den Marktplatz und den Nordwall. Knotenpunkt ist der Marktplatz, den die Läuferinnen und Läufer nach jeder Runde diagonal überqueren.

Große Mannschaften bringen die Kreisverwaltung Gütersloh, die Kitas Minden-Ravensberg-Lippe, die Firmen Tönnies, Gestamp (Bielefeld) und Rippert (Clarholz) an den Start. Gleich drei Schulen bewerben sich um die Trophäe der aktivsten Schule: Die Gesamtschule Rheda-Wiedenbrück unter der Leitung von Marie-Theres Gosewehr, im Vorjahr bereits die größte Schulgruppe, hat sogar den Förderverein um Sven Jückemöller für das Vorhaben eingespannt. Fast alle Schülerinnen und Schüler absolvieren den 3,2 km-Lauf. Dreistellig ist auch wieder die Mannschaft des Einstein-Gymnasiums, die Fabian Risse aktiviert hat. Ein Gemeinschaftsprojekt verwirklichten die beiden in zwei Jahren auslaufenden Hauptschulen. Sportlehrer Uli Dsehrwit brachte die an die Lessingstraße umgezogene Kettelerschule und die Matthias-Claudius-Schule zusammen, die nun beide unter einem gemeinsamen Namen antreten: „Hauptschulen Rheda-Wiedenbrück“.

Angefeuert werden die Firmenläufer auf dem Marktplatz. Für Stimmung sorgt am Nordwall die Sambaband „Samba Cana“. Weil es auf der Strecke eng wird, raten die Initiatoren zu einem gedrosselten Tempo. „Wir appellieren wie immer an die Vernunft der Teilnehmer, es locker angehen zu lassen“, sagt Organisator Robert Becker. „Beim Firmenlauf zählt das gemeinsame Erlebnis“, so Becker. Den Leistungsgedanken beim Firmenlauf zurückzudrängen, ist dann auch ganz im Sinne des Titelsponsors AOK NordWest.

Zeitplan
19.00 Uhr Start 3,2 km Laufen + Walking
19.40 Uhr 1. Start 6,4 km AOK-Firmenlauf
20.20 Uhr 2. Start 6,4 km AOK-Firmenlauf

 

www.firmenlauf-wiedenbrueck.de

Meistgelesene Artikel

Das könnte Dich auch interessieren:

Call it Befreiungsschlag
Sport in Rheda-Wiedenbrück

1:0 Auswärtssieg gegen SV Lippstadt 08

weiterlesen...