29. Juli 2020 / Portraitserie

Gesichter aus Rheda-Wiedenbrück schwarz-weiß - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent

Alexander aus Wiedenbrück

von TW

Kurzporträt:

Dein Vorname: Alexander.

Wie lange lebst Du in Rheda-Wiedenbrück: seit 2004, beruflich seit 1998.
 
Dein Beruf: Polizeibeamter im Kreis Gütersloh (Verkehrsunfallprävention/Opferschutz).
 
Dein(e) Lieblingsplatz/plätze: Der eigene Garten und das Stadtholz.
 
Dein(e)Lieblingsrestaurant(s)/café(s): Der Patersbogen, die Pizzeria Marco Polo, 
die Fuchshöhle und das Eiscafé Garda.
 
Deine Lieblingsveranstaltung(en): Natürlich der Christkindlmarkt, die Schützenfeste 
und die Karnevalsveranstaltungen sowie ehrenamtliche Tätigkeiten.
 
Was macht deine Heimatstadt für Dich aus:
Der Charme der Wiedenbrücker Innenstadt samt der Altstadt und das vielfältige Vereinsleben. Wir haben hier eine großartige Infrastruktur und können dadurch unser Familienleben prima gestalten.
Aber auch die vielen netten Bekanntschaften und freundlichen Worte sowie die Nähe zu den anderen Mitbürgern.
 
Was wünscht Du Dir für Rheda-Wiedenbrück:
Ich wünsche mir für Rheda-Wiedenbrück, dass wir untereinander noch toleranter miteinander werden und dass sich die Stadt weiterhin so positiv entwickelt, wie in den letzten Jahren.
Natürlich hoffe ich auch, dass die Unfallzahlen in Rheda-Wiedenbrück weiterhin rückläufig sind und es weiterhin so wenig wie möglich Beteiligte oder Opfer von Verkehrsunfällen gibt.
Deswegen mein Rat: Gebt aufeinander Acht seid weiterhin rücksichtsvoll im Straßenverkehr!
 

Foto: Holger Preuss
Website: www.holgerpreuss.com

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel:

Rhedas Innenstadt leuchtet
Good Vibes

Danke an Initiative Rheda e.V.

weiterlesen...
Der erste Co-Working Space in Rheda
Good Vibes

Jetzt einen kostenlosen Probetag vereinbaren!

weiterlesen...