11. Oktober 2020 / Portraitserie

Gesichter aus Rheda-Wiedenbrück schwarz-weiß - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent

Myriam aus Rheda

von JH

Kurzportrait:

Dein Vorname: Myriam

Wie lange lebst Du in Rheda-Wiedenbrück: seit 12 Jahren

Dein Beruf: Selbständig. Ich habe eine kleine Dienstleistungsfirma für die Montage von Industrietoren.

Dein(e) Lieblingsplatz/plätze: Der Schloßpark und die Flora Westfalica.

Dein(e) Lieblingsrestaurant(s)/café(s): Die Gastwirtschaft „Ferdinand“, das Emshaus und das Hotel Restaurant Reuter.

Deine Lieblingsveranstaltung(en): Das Altstadtfest und die Musicals der Musical-Fabrik.

Was macht deine Heimatstadt für Dich aus: Rheda-Wiedenbrück ist nicht meine Heimatstadt, sie ist meine Herzstadt! Was schön hier für mich als Französin ist, ist in einer kleiner Stadt mit guter Infrastruktur zu leben.

Was wünscht Du Dir für Rheda-Wiedenbrück: Bald wieder mehr Veranstaltungen besuchen zu dürfen und mehr Freiheit.

Meistgelesene Artikel

Das FryHouse lässt keine Wünsche offen
Partner News

Hähnchen frisch und knusprig

weiterlesen...
Herzbericht: Negative Folgen des Pandemiejahrs 2020?
News aus der Welt

Mehr als 300.000 Todesfälle durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen wurden für das Jahr 2020 gezählt. Der neue Herzbericht mahnt den Rückgang wichtiger Operationen an.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Pakistan: Fluthilfe noch lange nicht genug
News aus der Welt

Pakistan hat bereits Milliarden Dollar an Hilfzahlungen erhalten. Doch die Schäden nach den Fluten im Sommer sind so groß, dass noch viel mehr Geld benötigt wird.

weiterlesen...
Legoland-Achterbahn nach Unfall wieder in Betrieb
News aus der Welt

Die Ermittlungen der Polizei sind noch nicht abgeschlossen. Dennoch hat der Freizeitpark Legoland die im August verunglückte Achterbahn wieder den Fahrbetrieb wieder aufnehmen können.

weiterlesen...