20. Juni 2021 / Portraitserie

Gesichter aus Rheda-Wiedenbrück schwarz-weiß - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent

Kerstin aus Wiedenbrück

Kerstin aus Wiedenbrück

Kurzportrait:

Dein Vorname: Kerstin 

Wie lange lebst Du in Rheda-Wiedenbrück: seit 48 Jahren

Dein Beruf: Nach meinem Studium zur „Integrativen Lerntherapeutin B. A.“ habe ich eine Praxis für Integrative Lerntherapie, Lernförderung und Beratung rund um das Thema „Lernen und Bildung“ in Wiedenbrück eröffnet. 

Dein(e) Lieblingsplatz/plätze: Der Emssee, der Schlosspark, die Wiedenbrücker Innenstadt und meine Praxis.

Dein(e) Lieblingsrestaurant(s)/café(s): Der Ratskeller, das Emshaus und La Luna. 

Deine Lieblingsveranstaltung(en): Der Christkindlmarkt und die Herbstkirmes. 

Was macht deine Heimatstadt für Dich aus: Mir gefällt die Natur vor der Haustür, die Mischung aus Bodenständigkeit und Herzlichkeit der Menschen, die charmanten Fachwerkhäuser, kulturelle und Brauchtumsveranstaltungen, die kleinen, inhabergeführten Einzelhandelsgeschäfte und die Gastronomie. 

Was wünschst Du Dir für Rheda-Wiedenbrück: Offenheit den Menschen gegenüber, die innovative, kreative, sinnvolle Ideen zum Wohl der Bürger, besonders der Kinder und Jugendlichen, umsetzen wollen.

Foto: Holger Preuss
Website: www.holgerpreuss.com

Neueste Artikel:

Neuer Bericht: Klima verändert sich dramatisch
News aus der Welt

Als der Weltklimarat 2014 zuletzt umfassend über den Zustand des Klimas berichtete, war die Welt schon längst nicht mehr in Ordnung. Aber es gab einen ganz entscheidenden Unterschied zu heute.

weiterlesen...