13. Dezember 2020 / Portraitserie

Gesichter aus Rheda-Wiedenbrück schwarz-weiß - mal unbekannt, mal bekannt und mal fast prominent

Karin aus Wiedenbrück

Karin aus Wiedenbrück © Holger Preuss

Kurzporträt:

Dein Vorname: Karin

Wie lange lebst Du in Rheda-Wiedenbrück: Seit 1968

Dein Beruf: Inhaberin der Firma „Lücke-Technik für Geniesser“ 

Dein(e) Lieblingsplatz/plätze: Der Wiedenbrücker Marktplatz, der Klingelbrink (die womöglich kleinste Fußgängerzone ever) und die Flora Westfalica

Dein(e) Lieblingsrestaurant(s)/café(s): ...oh, da gibt es viele: der Ratskeller, die Pizzeria Pentolino, Clappertons Speisekammer, das Emshaus, das Ferdinands und das Landgasthaus Albermann.

Deine Lieblingsveranstaltung(en): Die Herbstkirmes, der Karneval, der Rosenmontagsumzug, der Gala-Abend der KG HeLü und der Christkindlmarkt.

Was macht deine Heimatstadt für Dich aus: All die vielen lieben Menschen, die ich hier kenne und immer wieder treffen darf! Wiedenbrück ist mein kleiner Hafen und bleibt meine Herzensstadt!

Was wünscht Du Dir für Rheda-Wiedenbrück: Dass wir alle möglichst gut durch diese sonderbare Zeit kommen und zusammenhalten.

Foto: Holger Preuss
Website: www.holgerpreuss.com

Meistgelesene Artikel

Lastzug walzt Grillfest nieder: Sechs Tote bei Rotterdam
News aus der Welt

Das Grillfest in einem kleinen Ort in Holland ist gerade voll im Gange. Dann die Katastrophe: Ein Lastzug fährt von einem Deich mitten in die Feiernden. Wie konnte es zu dem tragischen Unfall kommen?

weiterlesen...
Neues Logo der Moritz-Fontaine-Gesamtschule enthüllt
Für die ganze Familie

„Miteinander, Füreinander, Gemeinsam leben lernen“

weiterlesen...

Neueste Artikel

Flugzeugabsturz bei Gera - Feuerwehr meldet zwei Tote
News aus der Welt

Flugzeugunglück in Thüringen: Der Feuerwehr zufolge sind zwei Kunstflieger in der Luft zusammengeprallt und abgestürzt. Überlebt haben sie demnach nicht.

weiterlesen...
Nach Schiffskollision: Mosel für Schiffe gesperrt
News aus der Welt

Bei einem Zusammenprall zweier großer Schiffe auf der Mosel hat sich ein Frachter am Boden des Flusses festgefahren. Bis auf weiteres ist die Mosel nicht befahrbar.

weiterlesen...