24. August 2021 / Polizeimeldung

Umfangreiche Verkehrskontrollen auf Rheda-Wiedenbrücker Rasthof

Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen 22 Fahrzeugführer

Ab Freitagnachmittag (20.08., 17.00 Uhr) fand bis in die Nacht hinein ein Kontrolleinsatz auf dem Gelände der Raststätte Aurea statt. Beteiligt an dem Einsatz waren neben den Kräften der Kreispolizeibehörde Gütersloh auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauptzollamts Gütersloh. Zudem wurde ein Diensthund der Polizei eingesetzt.

Zielrichtung der Maßnahmen auf dem Rastplatz der stark frequentierten Autobahn, waren Kontrollen hinsichtlich der allgemeinen Kriminalität und von Verkehrsstraftaten , insbesondere Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

Insgesamt wurden im Rahmen des Einsatzes ca. 110 Fahrzeuge und dessen Insassen kontrolliert. Durch die Polizei wurden zwei Strafverfahren eingeleitet, da zwei Fahrzeugführer keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen konnten. Ein Autofahrer musste seine Fahrt beenden, da er erheblich alkoholisiert war. Auch ihn erwartet ein Strafverfahren. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Gegen einen weiteren Fahrzeugführer wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, da auch er alkoholisiert unterwegs war. Ebenfalls ordnungswidrig handelten weitere Auto- und Lkw-Fahrer, welche unter dem Einfluss von Drogen ihre Fahrzeuge führten. Drogenvortests bestätigte in sechs Fällen den Konsum von verschiedenen Betäubungsmitteln vor Fahrtantritt, bzw. in den Tagen zuvor. Bei einem der sechs Drogen-Konsumenten, ein 42-jähriger Autofahrer aus Dortmund, wurde in dem Auto eine nicht geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden. Ebenso waren kleinere Mengen in dem Fahrzeug verteilt. Der 42-jährige Mann wurde für weitere Maßnahmen zur Dienststelle gefahren. Zudem handelt es sich bei dem Dortmunder um einen der beiden führerscheinlosen Autofahrer.

Gegen 22 weitere Fahrzeugführer wurden weitere Ordnungswidrigkeitenverfahren aufgrund verschiedenster Delikte eingeleitet.

Die kooperativen Kontrollen der Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten der Direktionen Gefahrenabwehr- und Einsatz, Verkehr und Kriminalität werden konsequent fortgeführt. Zudem werden regelmäßig die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauptzollamts Bielefeld mit eingebunden. Unterstützt wurden die Kontrollen durch das THW Ortsverband Gütersloh und den Bauhof der Stadt Rheda-Wiedenbrück. Für die Entnahme von Blutproben war zudem ein Arzt vor Ort.

Quelle: Polizei Gütersloh
Symbolbild: pixabay.com

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

174 Tote bei Massenpanik nach Fußball-Spiel in Indonesien
News aus der Welt

Nach einem Fußball-Spiel in Indonesien kommt es zu Ausschreitungen und einer Massenpanik. Mindestens 174 Menschen sterben.

weiterlesen...
Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
News aus der Welt

Die Produktion der Kryptowährung Bitcoin hat einen riesigen Stromverbrauch. Seit Jahren steigt er zudem drastisch und erwärmt das Klima immer stärker.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie