13. Juli 2021 / Polizeimeldung

Schlägerei auf der Wilhelmstraße

Blutprobe und Ingewahrsamnahme

Die Polizei Gütersloh wurde am späten Samstagabend (10.07., 22.00 Uhr) über eine körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei Beteiligten auf der Wilhelmstraße, unweit des Kreisverkehrs am Bahnhof Rheda informiert.

Den Erkenntnissen zufolge gerieten zwei 28- und 31-jährige Männer aus Rheda-Wiedenbrück zunächst in einen Disput. Die Situation eskalierte daraufhin zunehmend und endete in einer Schlägerei zwischen den beiden Männern. Der 31-Jährige scheiterte bei dem Versuch hierbei auch einen Schlagstock einzusetzen. Zeugen gelang es anschließend die beiden Kontrahenten zu trennen. Beide Männer benötigten keine ärztliche Behandlung.

Die verständigten Polizeikräfte stellten den Schlagstock sicher und leiteten ein Strafverfahren gegen den 31-Jährigen ein. Die Hintergründe werden geprüft und sind Bestandteil der Ermittlungen. Zudem stellten die Beamten eine erhebliche Alkoholisierung des 31-Jährigen fest, so dass die Staatsanwaltschaft Bielefeld eine Blutprobenentnahme anordnete. Darüber hinaus nahmen die Beamten den Mann zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam.

Quelle: Polizei Gütersloh
Symbolfoto: pixabay.com

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

RBB-Affäre: Generalstaatsanwaltschaft weitet Ermittlung aus
News aus der Welt

Umstrittene Beraterverträge, nicht offen gelegte Bonus-Zahlungen und kräftige Gehaltserhöhungen: Die Generalstaatsanwaltschaft Berlin weitet ihre Ermittlungen in der RBB-Affäre weiter aus.

weiterlesen...
Quanten-Nobelpreis: Und Beamen geht irgendwie doch
News aus der Welt

Quantenphysik ist wie eine Zauberwelt in winzigem Maßstab. Vordenker auf diesem Gebiet bekommen nun den Nobelpreis. Sie konnten Dinge zeigen, die unsere Fantasie beflügeln - zum Beispiel Teleportation.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie