15. März 2021 / Polizeimeldung

Ermittlungen nach einem Tötungsdelikt in Rheda-Wiedenbrück

Auseinandersetzung in einem Schlachtbetrieb

Polizeimeldung

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Bielefeld

Am Freitagmorgen, 12.03.2021, wurde die Polizei über eine Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in einem Schlachtbetrieb, in der Straße In der Mark, in Rheda-Wiedenbrück informiert.

Gegen 07:00 Uhr ereignete sich die Auseinandersetzung zwischen zwei Mitarbeitern. Im Zuge des Streits wurde ein 34-jähriger Mann mit einem scharfen Gegenstand durch einen 35-jährigen Mann schwer verletzt und verstarb schließlich im Krankenhaus.

Der dringend tatverdächtige Mann wurde festgenommen.

Kriminalhauptkommissar Alexander Scholz leitet die Mordkommission Schleife, die gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Bielefeld an der Aufklärung des Tötungsdelikts arbeitet.

Meistgelesene Artikel

Das FryHouse lässt keine Wünsche offen
Partner News

Hähnchen frisch und knusprig

weiterlesen...
Herzbericht: Negative Folgen des Pandemiejahrs 2020?
News aus der Welt

Mehr als 300.000 Todesfälle durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen wurden für das Jahr 2020 gezählt. Der neue Herzbericht mahnt den Rückgang wichtiger Operationen an.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Pakistan: Fluthilfe noch lange nicht genug
News aus der Welt

Pakistan hat bereits Milliarden Dollar an Hilfzahlungen erhalten. Doch die Schäden nach den Fluten im Sommer sind so groß, dass noch viel mehr Geld benötigt wird.

weiterlesen...
Legoland-Achterbahn nach Unfall wieder in Betrieb
News aus der Welt

Die Ermittlungen der Polizei sind noch nicht abgeschlossen. Dennoch hat der Freizeitpark Legoland die im August verunglückte Achterbahn wieder den Fahrbetrieb wieder aufnehmen können.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie