1. September 2021 / Partner News

5.000 Corona-Impfung bei Tönnies

Große Bereitschaft in der Belegschaft

5.000 Corona-Impfung bei Tönnies

Seit ein paar Monaten dürfen Betriebsärzte in Deutschland bei den Corona-Impfungen unterstützen. Von Anfang an stand das Familienunternehmen Tönnies aus Rheda-Wiedenbrück in den Startlöchern, um seine Beschäftigten impfen zu können. Der Startschuss fiel schließlich am 18. Mai. Nur gut drei Monate später wurde jetzt die 5.000. Corona-Impfung in Rheda verabreicht – eine Glanzleistung aller Beteiligten, die an der Organisation und Durchführung beteiligt sind.

Über die Jubiläums-Impfung freuen konnte sich Mitarbeiterin Mihaela Muntean. Sie erhielt die 5.000 Corona-Impfung, die im eigens eingerichteten betrieblichen Impfzentrum bei Tönnies in Rheda verimpft wurde. Zu diesem Jubiläum überreichten ihr Impfkoordinator Olaf Sander und Tillman’s-Geschäftsführer Uwe de Weerd einen Blumenstrauß. „Der große Zuspruch für die Impfung unter den Beschäftigten ist vorbildlich“, freut sich Impfkoordinator Olaf Sander. Zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen ist er für die Organisation und Durchführung rund um die Impfungen zuständig.

Durchgeführt werden die Impfungen sowohl von den Betriebsärzten als auch von regionalen Hausärzten, die nach ihren Sprechzeiten in die Betriebsarztpraxis kommen und dort die Impfungen anbieten. In Spitzenwochen schaffte das Impfteam bis zu 600 Impfungen pro Woche. Wöchentlich werden auch momentan weiterhin bis zu 200 Personen bei Tönnies in Rheda geimpft. Über freie Impf-Termine werden die Mitarbeiter über die firmeneigene Mitarbeiter-App informiert. Die Organisation dabei ist das A und O, damit der Impfstoff vollständig verwendet werden kann. „Wir sind zuversichtlich, die Impfquote noch weiter zu steigern“, sagt Olaf Sander. Regelmäßig informiert das Familienunternehmen seine rund 6.500 Beschäftigten am Standort in Rheda über die Vorteile und die Freiheiten, die eine Corona-Impfung mit sich bringen kann. Knapp 70 % der Beschäftigten sind inzwischen mindestens einmal geimpft.

Das Lebensmittelunternehmen setzt neben den Impfungen auf ein ganzheitliches Maßnahmen-Konzept, um das Corona-Virus einzudämmen. Neben zweimal wöchentlichen PCR-Tests sind in der Produktion unter anderem zahlreiche HEPA Filter eingerichtet worden. Die Maßnahmen zeigen Erfolg. Seit Monaten liegt der Anteil der positiv getesteten Ergebnisse im Promillebereich.

Bildzeile: v.l. Impfkoordinator Olaf Sander, Mitarbeiterin Mihaela Muntean und Tillman's-Geschäftsführer Uwe de Geerd

Tönnies Unternehmensgruppe
In der Mark 2
33378 Rheda-Wiedenbrück
Tel.: 05242 9610
Webseite

Meistgelesene Artikel

Lastzug walzt Grillfest nieder: Sechs Tote bei Rotterdam
News aus der Welt

Das Grillfest in einem kleinen Ort in Holland ist gerade voll im Gange. Dann die Katastrophe: Ein Lastzug fährt von einem Deich mitten in die Feiernden. Wie konnte es zu dem tragischen Unfall kommen?

weiterlesen...
Neues Logo der Moritz-Fontaine-Gesamtschule enthüllt
Für die ganze Familie

„Miteinander, Füreinander, Gemeinsam leben lernen“

weiterlesen...

Neueste Artikel

Nach Schiffskollision: Mosel für Schiffe gesperrt
News aus der Welt

Bei einem Zusammenprall zweier großer Schiffe auf der Mosel hat sich ein Frachter am Boden des Flusses festgefahren. Bis auf weiteres ist die Mosel nicht befahrbar.

weiterlesen...
Flugzeugabsturz bei Gera - Feuerwehr meldet zwei Tote
News aus der Welt

Flugzeugunglück in Thüringen: Der Feuerwehr zufolge sind zwei Kunstflieger in der Luft zusammengeprallt und abgestürzt. Überlebt haben sie demnach nicht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Unser Partner interlübke hat drei Gründe zum Feiern!
Partner News

Macht jetzt bei ihrem Jubiläums-Gewinnspiel mit

weiterlesen...
Brandschutztraining bei dem Sankt Vinzenz Hospital
Partner News

Mit unserem Partner Milchers Brandschutz

weiterlesen...