14. Juli 2016 / Allgemeines

Beträchtlicher Schaden durch Einbruch

Diebe schlugen in Lintel zu

Beträchtlicher Schaden durch Einbruch

Heute Nacht brachen Unbekannte die Schranke zu einer Firma für Dämmstoffe an der Stahlstraße auf und gelangten auf das Betriebsgelände.

Durch ein aufgehebeltes Fenster betraten sie die Büro- und Lagerräume. Dort brachen sie mehrere Verbindungstüren auf. In allen Büroräumen wurden Schränke und Schubladen durchwühlt.

Die Beute: Bargeld aus einem aufgebrochenen Getränkeautomaten, mindestens ein Handy, ein kleiner Tresor, diverse Werkzeuge, viele Metallteile aus der Lagerhalle und mehrere Spanngurte aus einem Staufach eines aufgebrochenen Trailers.

Es entstand ein Gesamtsachschaden von mehreren tausend Euro.

Die Polizei sucht dringend Zeugen. Wer hat in der Nacht zum 14.7.2016 oder davor verdächtige Personen bzw. Fahrzeuge rund um den Tatort beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei in Rheda-Wiedenbrück unter Tel. 05242/4100-0.

Meistgelesene Artikel

Schließungswelle trifft Kinderläden in Rheda-Wiedenbrück: Ein Stadtteil verliert seine Handelshelden
Lokalnachrichten Rheda-Wiedenbrück

Die Zukunft der Innenstädte in Rheda-Wiedenbrück: Herausforderungen und Chancen

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Der Ironman der Skilangläufer: 100. Wasalauf in Schweden
News aus der Welt

90 Kilometer auf Langlaufskiern durch den schwedischen Winter: Der Wasalauf gilt als das härteste Langlaufrennen der Welt. Jedes Jahr stellen sich rund 16.000 Menschen diesem Spektakel.

weiterlesen...
Bundeswehrsoldat soll vier Menschen erschossen haben
News aus der Welt

Nachts fallen mehrere Schüsse in zwei Gemeinden in Niedersachsen. Vier Menschen sterben. Im Fokus der Ermittler steht ein Soldat. Was könnte das Motiv gewesen sein?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie