6. Januar 2017 / Allgemeines

Der Nordring (und später der Ostring) werden gesperrt [Update]

Schon wieder eine Großbaustelle

Der Nordring (und später der Ostring) werden gesperrt [Update]

Wegen umfangreicher Bauarbeiten an den Kanälen und der Fahrbahn geht ab Montag, den 16. Januar [Update vom 12.1.2017: Die Vollsperrung wird erst ab Montag, den 23. Januar aktiv! Am Donnerstag und Freitag (19. und 20. Januar) wird lediglich die Baustelle eingerichtet.] zwischen der Kreuzung Nordring/Am Sandberg/Heiligenhäuschenweg bis vor die Bielefelder Straße nichts mehr – ausgenommen für Fußgänger und Anlieger.

Ortskundige Autofahrer, u.a. Besucher der Kreisberufsschule und der Eichendorffschule sollten den Bereich weiträumig umfahren. Die betroffenen Buslinien werden umgeleitet. Mit Staus und Verspätungen ist zu rechnen.

Wenn das Wetter mitspielt, soll dieser Bauabschnitt Anfang März fertig gestellt sein.

Der zweite Abschnitt schließt sich dann zeitlich und räumlich direkt an. Er geht von der Bielefelder Straße bis zur Varenseller Straße. Im Kreuzungsbereich der Bielefelder Straße mit dem Nord- und Ostring wird der Kanalbau am Wochenende erfolgen.

Der Eigenbetrieb Abwasser der Stadt Rheda-Wiedenbrück wechselt undichte und brüchige Abwasserkanäle aus, erneuert die Anschlussleitungen bis zu den Grundstücksgrenzen und erneuert einige Versorgungsleitungen. Der Landesbetrieb Strassen.nrw kümmert sich dann um eine neue Fahrbahn.

Die Gesamtkosten der voraussichtlich bis Mitte 2017 dauernden Maßnahme betragen rund 1,05 Millionen Euro. Die Baufirma Depenbrock aus Greven wird bemüht sein, die Behinderungen auf ein möglichst zumutbares Maß zu reduzieren. Sie informiert Anlieger durch Wurfsendungen über wichtige Entwicklungen.

Neueste Artikel:

Ehrlicher Finder meldet sich bei der Polizei
Polizeimeldung

Hinweise oder Angaben zu dem Geld in dem Umschlag erbeten

weiterlesen...
Wir möchten IHR Held sein! Werden SIE unser Fan!
Partner News

SKW Haus und Grund auf Instagram und Facebook

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: