2. November 2016 / Allgemeines

Autofahrer mehr als doppelt so schnell wie erlaubt

B64 diente einigen offenbar als Rennpiste

Autofahrer mehr als doppelt so schnell wie erlaubt

Ein Bußgeld von 600 €, ein Fahrverbot von zwei Monaten sowie drei Punkte in Flensburg erwarten den Fahrer, der bei den Geschwindigkeitsmessungen der Polizei Gütersloh am 31. Oktober zwischen 8 und 20.30 Uhr mit 146 km/h bei erlaubten 70 km/h auf der B64 geblitzt wurde.

Ein Fahrverbot erhalten auch vier weitere Verkehrsteilnehmer. Insgesamt waren 354 Fahrzeugführer zu schnell: 277 werden ein Verwarngeld zahlen müssen, gegen 77 wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Die Polizei will ihre Kontrollen im Kreis Gütersloh konsequent und regelmäßig fortsetzen, um das Geschwindigkeitsniveau abzusenken. Der Grund: Immer wieder kommt es infolge zu hoher Geschwindigkeiten zu Unfällen mit schwersten Folgen für die darin verwickelten Personen.

Neueste Artikel:

Regenbogenfahne an der Kirche
Aktuell

Junge Christen schreiben an den Pfarrgemeinderat von St. Vit

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: