22. März 2016 / Allgemeines

Sauberes Wasser – dreckige Ems

Gedanken zum Weltwassertag

Sauberes Wasser – dreckige Ems


Wir drehen den Kran auf, und es läuft: sauber, frisch, sofort zu genießen. Sicheres Trinkwasser für alle ist das Thema der Zukunft. Manche sagen, dass Wasser der Hauptgrund für kriegerische Auseinandersetzungen sein wird. Darum rufen die Vereinten Nationen seit 1993 den Weltwassertag aus.

Bei uns fängt die Ems vor der Haustür an. Sie ist kurz vor dem Meer der »dreckigste Fluss Deutschlands«, sagen Kritiker. Tun wir in Rheda-Wiedenbrück genug dafür, dass Wasser ebenso selbstverständlich wie wertvoll bleibt?

Neueste Artikel:

Regenbogenfahne an der Kirche
Aktuell

Junge Christen schreiben an den Pfarrgemeinderat von St. Vit

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: