6. April 2017 / Allgemeines

Passant verhinderte vermutlich Tragödie

4-jähriges Kind verursachte Zimmerbrand

Passant verhinderte vermutlich Tragödie

Als die Feuerwehr gestern Abend am Einsatzort an der Oelder Straße eintraf, brannten in einem Zimmer im Erdgeschoss bereits die Möbel, der Putz war von den Wänden gefallen und die Fensterscheiben waren geplatzt.

Die 4-köpfige Familie (darunter ein Kind und ein Säugling) bekam zunächst nichts von dem Feuer mit. Einem aufmerksamen Verkehrsteilnehmer ist es zu verdanken, dass nichts Schlimmeres passiert ist. Nachdem er den Rauch aus der Wohnung bemerkte, schellte und klopfte er bei der Familie.

Die um 20.44 Uhr alarmierte Feuerwehr konnte das Feuer unter Atemschutz schnell löschen. Neben Feuerwehr und Polizei waren vier Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug im Einsatz.

Die Familie wurde mit leichten Rauchverletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat ein 4 jähriges Kind mit einem Feuerzeug gespielt und dadurch den Brand ausgelöst.

In dem Mehrfamilienhaus mit drei Wohneinheiten waren keine Rauchmelder installiert. Nach Informationen der Polizei bleibt das Haus bewohnbar, nach Informationen des Löschzug Rhedas ist die Erdgeschosswohnung allerdings nicht mehr bewohnbar.

 

Neueste Artikel:

Ehrlicher Finder meldet sich bei der Polizei
Polizeimeldung

Hinweise oder Angaben zu dem Geld in dem Umschlag erbeten

weiterlesen...
Wir möchten IHR Held sein! Werden SIE unser Fan!
Partner News

SKW Haus und Grund auf Instagram und Facebook

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: