24. Mai 2016 / Allgemeines

Zoll fasste illegal Beschäftigte

Pässe waren gefälscht

Zoll fasste illegal Beschäftigte

Am 12.05.2016 kontrollierten Beamte des Hauptzollamts Bielefeld eine Baustelle in Rheda-Wiedenbrück. Da sich zwei Bauarbeiter bei der Befragung zu ihren persönlichen Daten in Widersprüche verwickelten, wurden ihre Ausweise näher in Augenschein genommen.

Die Zollbeamten stellten fest, dass es sich um einen gefälschten bulgarischen und einen gefälschten slowenischen Pass handelte.

Mit ihren gefälschten Ausweispapieren wollten sie den Anschein erwecken EU-Bürger und damit von der Arbeitsgenehmigungspflicht befreit zu sein.

Die anschließenden erkennungsdienstlichen Maßnahmen der Polizei ergaben, dass sich die beiden serbischen Arbeitnehmer bereits länger in Deutschland aufhielten.

Die Arbeiter werden nun durch das Ausländeramt in Gütersloh ausgewiesen.

Die Ermittlungen hinsichtlich des Arbeitgebers dauern noch an. Ihn erwartet eine empfindliche Bestrafung.

Neueste Artikel:

Regenbogenfahne an der Kirche
Aktuell

Junge Christen schreiben an den Pfarrgemeinderat von St. Vit

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: