19. Januar 2016 / Allgemeines

Stadtwerk beantwortet Fragen zur Jahresrechnung 2015

Das Team im Stadtwerk-Kundencenter im Rathaus Rheda wird verstärkt

Stadtwerk beantwortet Fragen zur Jahresrechnung 2015

Rheda-Wiedenbrück (SRW). Kundinnen und Kunden des Stadtwerks Rheda-Wiedenbrück erhalten in den nächsten Tagen ihre Jahresrechnungen für 2015. Um alle Fragen rund um die Rechnung beantworten zu können und die Wartezeit für die Kunden möglichst gering zu halten, wird das Team im Stadtwerk-Kundencenter im Rathaus Rheda verstärkt. Kundinnen und Kunden können sich auch telefonisch unter 05242 40 48 49 50 an das Stadtwerk wenden.

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kundencenter stehen zu folgenden Öffnungszeiten für Fragen zur Verfügung:

 

Montag und Dienstag: 8 bis 17 Uhr

Mittwoch: 8 bis 13 Uhr

Donnerstag: 8 bis 18 Uhr

Freitag: 8 bis 12 Uhr

 

Ein Hinweis: Das Kundenbüro im Historischen Rathaus in Wiedenbrück ist aufgrund des barrierefreien Umbaus des Gebäudes zurzeit nicht erreichbar.

 

Hintergrund: Die Jahresrechnung

 

In der Jahresrechnung wird der Verbrauch des Jahres 2015 ab Zählerstand des Startdatums bis zum Tag der Ablesung abgerechnet. Der tatsächliche Verbrauch in Kilowattstunden wird den bereits monatlich geleisteten Zahlungen gegenüber gestellt. Wurde mehr verbraucht als der Kunde bereits an monatlichen Abschlägen gezahlt hat, entsteht unter Umständen eine Nachzahlungspflicht. Sollte der Gesamtbetrag der monatlichen Abschläge höher ausfallen, als er tatsächlich verbraucht hat, entsteht ein Guthaben für den Kunden.

 

Im optimalen Fall  deckt sich der Verbrauch mit den geleisteten Zahlungen und die meist minimale Differenz aus Guthaben und Nachzahlung wird direkt auf der ersten Seite dargestellt.

 

Mit der Jahresrechnung wird dann auch der neue monatliche Abschlag anhand des neu errechneten Verbrauches auf der ersten Seite der Abrechnung bekannt gegeben.

Das könnte Dich auch interessieren:

Landesförderungen für Bauprojekte in Rheda-Wiedenbrück
Allgemeines

Fördermittel für Sanierung und besser Anbindung an den Nahverkehr

weiterlesen...
Kreis Gütersloh: Fragen und Antworten nach Erlass der Allgemeinverfügung
Allgemeines

Schnelltests in Unternehmen / Selbsttests / Sportstätten

weiterlesen...