22. Juni 2021 / News aus der Welt

Zwei Tote in Espelkamp: Ermittlungen dauern an

Zwei Menschen sind vergangene Woche in Ostwestfalen erschossen worden. Die Ermittlungen der Polizei laufen weiter, der Tatverdächtige schweigt.

Mitarbeiter der Spurensicherung der Polizei am Tatort in Espelkamp.
von dpa

Im Fall einer durch Schüsse in Espelkamp in Ostwestfalen getöteten 51-jährigen Frau und ihres ebenfalls getöteten Bruders (48) laufen die Ermittlungen der Polizei weiter.

Zur Frage der Tatwaffe und zu den Hintergründen der Tat vom vergangenen Donnerstag macht die Staatsanwaltschaft Bielefeld derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben.

Der 52-jährige Tatverdächtige aus Niedersachsen sitzt seit vergangenem Freitag wegen zweifachen Totschlags in Untersuchungshaft und schweigt. Ob es sich um Mord oder Totschlag handelt, sei ebenfalls Teil der noch laufenden Ermittlungen, sagte Staatsanwalt Christopher York am Dienstag auf Nachfrage. Nach bisherigen Angaben der Ermittler soll der Mann mit türkischem Pass seine von ihm getrennt lebende Ehefrau und seinen Schwager getötet haben.

Rund sechs Stunden nach der Tat wurde der mutmaßliche Täter aus Diepenau an seinem Wohnort in Niedersachsen, rund 13 Kilometer entfernt von Espelkamp, gefasst. Nach Angaben der Ermittler war er zuvor polizeilich nicht aufgefallen. Das Motiv soll im familiären Bereich liegen.

Das Strafgesetzbuch unterscheidet zwischen Totschlag und Mord. Für einen Mord müssen bestimmte Merkmale erfüllt sein. Dazu zählen unter anderen Mordlust, Befriedigung des Geschlechtstriebs, Habgier oder andere niedrige Beweggründe, Heimtücke oder das Verdecken einer anderen Straftat.


Bildnachweis: © Moritz Frankenberg/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Schließungswelle trifft Kinderläden in Rheda-Wiedenbrück: Ein Stadtteil verliert seine Handelshelden
Lokalnachrichten Rheda-Wiedenbrück

Die Zukunft der Innenstädte in Rheda-Wiedenbrück: Herausforderungen und Chancen

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Verabschiedung des Haushaltes 2024
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Seit Ende November des vergangenen Jahres haben die Kreistagspolitikerinnen und -politiker den...

weiterlesen...
Drittwärmster und einer der nassesten Winter seit 1881
News aus der Welt

Wieder ein zu warmer Winter: Neben zu milden Temperaturen sorgte auch Nässe für Probleme. Der Februar brach sogar einen Rekord.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Drittwärmster und einer der nassesten Winter seit 1881
News aus der Welt

Wieder ein zu warmer Winter: Neben zu milden Temperaturen sorgte auch Nässe für Probleme. Der Februar brach sogar einen Rekord.

weiterlesen...
Streit um Polizeischutz - Prinz Harry verliert vor Gericht
News aus der Welt

Nachdem sich Harry und Meghan vor Jahren aus dem Königshaus zurückgezogen hatten, folgte eine Herabstufung des Sicherheitsstatus. Das will Prinz Harry nicht hinnehmen.

weiterlesen...