16. Januar 2022 / News aus der Welt

Zwei Autos versinken in Emden im Wasser

Gleich zwei Einsätze für die Rettungstaucher innerhalb weniger Tage: Nach Unfällen sind zwei Autos in Emden komplett im Wasser versunken.

Taucher im Einsatz - eins der versunkenen Autos wird mit einem Kran geborgen.
von dpa

Gleich zwei Autos innerhalb weniger Tage sind in Emden im Wasser versunken. Dabei wurde ein 94-Jähriger in der an der Mündung der Ems in die Nordsee gelegenen Hafenstadt lebensgefährlich verletzt. Ein 31-Jähriger konnte sich bei einem weiteren Unfall selbst aus seinem Fahrzeug befreien.

Der 31-Jährige kam mit einer Unterkühlung ins Krankenhaus, nachdem sein Fahrzeug am Sonntagmorgen in einen Kanal gefallen war. Er war nach Angaben der Feuerwehr aus ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen und in das Fehntjer Tief gefahren, einen rund 18 Meter breiten und etwa zwei Meter tiefen Kanal. Die Feuerwehr setzte bei der Bergung zwei Taucher ein, die Schlingen um das komplett versunkene Auto legten. Mit einem Kran wurde das Fahrzeug gehoben.

Bereits am Freitag war ein 94-Jähriger mit seinem Auto ins Emdener Hafenbecken gestürzt und hatte sich lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Der Senior war nach Polizeiangaben aus bislang unbekannter Ursache über die Deichbefestigung hinausgefahren und über die Böschung in den Außenhafen des Borkum-Anlegers gerutscht. Das Fahrzeug sei dann nahezu vollständig im Wasser versunken. Rettungstaucher der Feuerwehr befreiten den 94-Jährigen, er kam ins Krankenhaus.


Bildnachweis: © Feuerwehr Emden/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Stressfrei zum Christkindlmarkt
Aktueller Hinweis

Einfach mit dem Bus hin und auch wieder zurück

weiterlesen...
Neueröffnung bei unserem Partner Küchen Schmidt
Partner News

Frischer Wind in Haus und Ausstellung

weiterlesen...
Andreasmarkt Rheda
Veranstaltung

Vom 11. November 2022 bis 13. November 2022

weiterlesen...

Neueste Artikel

Weniger Abholzung im brasilianischen Amazonasgebiet
News aus der Welt

Im brasilianischen Amazonasgebiet wird zwar weiter abgeholzt, doch weniger als im Vergleichzeitraum ein Jahr zuvor. Insgesamt ging die Abholzung um elf Prozent zurück.

weiterlesen...
Lebenslang für Polizistenmörder von Kusel
News aus der Welt

Zehn Monate nach dem Gewalttod von zwei Polizisten bei einer Verkehrskontrolle fällt in Rheinland-Pfalz das Urteil. Für den Hauptangeklagten wählt der Richter drastische Worte.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Weniger Abholzung im brasilianischen Amazonasgebiet
News aus der Welt

Im brasilianischen Amazonasgebiet wird zwar weiter abgeholzt, doch weniger als im Vergleichzeitraum ein Jahr zuvor. Insgesamt ging die Abholzung um elf Prozent zurück.

weiterlesen...
Lebenslang für Polizistenmörder von Kusel
News aus der Welt

Zehn Monate nach dem Gewalttod von zwei Polizisten bei einer Verkehrskontrolle fällt in Rheinland-Pfalz das Urteil. Für den Hauptangeklagten wählt der Richter drastische Worte.

weiterlesen...