14. Februar 2023 / News aus der Welt

Wilderei-Prozess gegen verurteilten Polizistenmörder

Wegen des Mordes an einer 24 Jahre alten Polizeianwärterin und einem Polizeikommissar (29) ist der Angeklagte bereits verurteilt worden. Jetzt muss er sich wegen Wilderei vor Gericht verantworten.

Der verurteilte Polizistenmörder Andreas S. (2.v.r) wird von Polizeibeamten in den Gerichtssaal geführt.
von dpa

Gegen den wegen Mordes an zwei Polizisten nahe Kusel zu lebenslanger Haft verurteilten Mann hat am Dienstag vor dem Amtsgericht im saarländischen Neunkirchen ein weiterer Prozess begonnen. Dort muss sich der 39-Jährige wegen Jagdwilderei, gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, versuchter gefährlicher Körperverletzung sowie der falschen Verdächtigung verantworten.

Dem Saarländer wird konkret vorgeworfen, im September 2017 in der Nähe von Spiesen-Elversberg ohne Jagdberechtigung ein Reh geschossen zu haben. Dies soll von einem Zeugen beobachtet worden sein, der sich dann auf einem Feldweg dem Fahrzeug des Angeklagten in den Weg gestellt habe. Um die Aufdeckung der zuvor begangenen Wilderei zu verhindern, soll der heute 39-Jährige auf den Zeugen zugefahren sein. Dieser habe sich nur durch einen Sprung zur Seite retten können.

Zum Prozessauftakt in Neunkirchen wies der Angeklagte, der seinerzeit Jäger war und auch mit Wild gehandelt hatte, die Vorwürfe zurück und verwies auch auf seine Aussage gegenüber der Polizei vor mehr als fünf Jahren. Demnach habe er in dem benachbarten Revier weder Rehwild geschossen, noch versucht, jemanden zu überfahren.

Zu der lebenslangen Haft wegen des Mordes an einer 24 Jahre alten Polizeianwärterin und einem Polizeikommissar (29) bei einer Fahrzeugkontrolle Ende Januar 2022 in der Westpfalz war der Mann im vergangenen November vom Landgericht Kaiserslautern verurteilt worden. Dieses Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig.


Bildnachweis: © Oliver Dietze/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Schließungswelle trifft Kinderläden in Rheda-Wiedenbrück: Ein Stadtteil verliert seine Handelshelden
Lokalnachrichten Rheda-Wiedenbrück

Die Zukunft der Innenstädte in Rheda-Wiedenbrück: Herausforderungen und Chancen

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

ISS-Crew muss Start ins All erneut verschieben
News aus der Welt

Eigentlich sollten die Nasa-Astronauten Matthew Dominick, Michael Barratt, ihre Kollegin Jeanette Epps und der Kosmonaut Alexander Grebenkin zur ISS fliegen. Aber das Start musste verschoben werden.

weiterlesen...
Viele Tote nach Starkregen in Pakistan
News aus der Welt

In Pakistan fordern starke Regenfälle einen hohen Tribut: viele Tote und Verletzte sowie verheerende Schäden sind die Folge.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

ISS-Crew muss Start ins All erneut verschieben
News aus der Welt

Eigentlich sollten die Nasa-Astronauten Matthew Dominick, Michael Barratt, ihre Kollegin Jeanette Epps und der Kosmonaut Alexander Grebenkin zur ISS fliegen. Aber das Start musste verschoben werden.

weiterlesen...
Viele Tote nach Starkregen in Pakistan
News aus der Welt

In Pakistan fordern starke Regenfälle einen hohen Tribut: viele Tote und Verletzte sowie verheerende Schäden sind die Folge.

weiterlesen...