24. Juni 2024 / News aus der Welt

Warnung vor Hysterie nach Wolf-Sichtung auf Norderney

Wölfe können weite Strecken zurücklegen - das ist bekannt. Nun wurde ein Raubtier an einem Ort gesichtet, wo man es zunächst eigentlich wohl nicht erwartet hätte.

Im Vogelschutzgebiet Südstrandpolder auf Norderney hat eine Wildtierkamera einen Wolf fotografiert.
von dpa

Nach der erstmaligen Sichtung eines Wolfs auf einer ostfriesischen Nordseeinsel warnen Jäger vor Hysterie. «Der Wolf meidet die Nähe des Menschen. Keine Panik», sagte Gernold Lengert, stellvertretender Vorsitzender der Jägerschaften im Bezirk Ostfriesland, am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Bei einer möglichen Begegnung mit einem Wolf gelte, «Abstand halten, keine Hysterie auslösen.» 

Lengert sagte, es sei auch möglich, dass der Wolf nicht mehr auf der Urlaubsinsel sei und diese wieder über das Watt verlassen habe. «Das wird ihm da zu wuselig sein auf Norderney.» Am Wochenende hatten die Sommerferien in Niedersachsen begonnen - damit ist Hochsaison im Tourismus an der Küste und auf den Ostfriesischen Inseln. 

In den vergangenen Wochen war erstmals auf Norderney ein Wolf gesichtet worden, wie am Freitag bekannt wurde. Eine Rangerin des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer entdeckte auf Aufnahmen einer Wildtierkamera Fotos, die einen Wolf zeigen. Der Rüde wurde am 6. und 20. Juni fotografiert. Zuerst hatten mehrere Medien berichtet. Nach Angaben der Nationalparkverwaltung sind bislang keine Risse festgestellt worden. 

Nationalpark-Experten und Jäger gehen davon aus, dass das Tier über das Watt bei Niedrigwasser vom Festland aus auf die Insel gekommen ist. «Dass der da rüber wandert, ist keine Überraschung», sagte Lengert. «Der wandert dem Damwild nach. Das Damwild wechselt auch zwischen den Inseln und dem Festland hin und her.» Dass Wölfe auch auf Inseln gesichtet werden könnten, sei «immer im Bereich des Möglichen», teilte die Nationalparkverwaltung mit. «Eine dauerhafte Ansiedlung von Wölfen dort ist unwahrscheinlich, da die Inseln dafür zu klein sind.»

Anlass für Entwarnung gibt es laut der Jägerschaft aber nicht. Jäger sehen die Ausbreitung von Wölfen in Regionen bis an die Nordsee sei Längerem kritisch - auch weil sie die Weidetierhaltung mit Schafen insbesondere an Deichen mit dem Wolfsschutz für kaum vereinbar halten. «Die Landkreise an der Küste müssen wolfsfrei sein», sagte Lengert.


Bildnachweis: © Volker Bartels/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Ein einzigartiges Ambiente in Wiedenbrück
Partner News

Das Seecafé & Restaurant am Emssee der Flora-Westfalica lädt zum verweilen ein

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Woidke greift Wagenknecht an - ist aber offen für Gespräche
News aus der Welt

Die SPD lag bei der Europawahl in Brandenburg knapp hinter dem BSW. Regierungschef Woidke ist dennoch zuversichtlich für die Landtagswahl - und äußert sich zum Bündnis Sahra Wagenknecht.

weiterlesen...
Prozess gegen Baldwin eingestellt - Tränen im Gericht
News aus der Welt

Tränen der Erleichterung im Gericht von Santa Fe - Alec Baldwin ist ein freier Mann. Das Verfahren gegen den Schauspieler wegen fahrlässiger Tötung wurde überraschend eingestellt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Woidke greift Wagenknecht an - ist aber offen für Gespräche
News aus der Welt

Die SPD lag bei der Europawahl in Brandenburg knapp hinter dem BSW. Regierungschef Woidke ist dennoch zuversichtlich für die Landtagswahl - und äußert sich zum Bündnis Sahra Wagenknecht.

weiterlesen...
Prozess gegen Baldwin eingestellt - Tränen im Gericht
News aus der Welt

Tränen der Erleichterung im Gericht von Santa Fe - Alec Baldwin ist ein freier Mann. Das Verfahren gegen den Schauspieler wegen fahrlässiger Tötung wurde überraschend eingestellt.

weiterlesen...