29. November 2023 / News aus der Welt

Thailand erlaubt Bars längere Öffnungszeiten

Thailands Tourismusbranche hat sich noch immer nicht von der Pandemie erholt. Jetzt will die Regierung Partygänger aus aller Welt locken.

Gäste sitzen am Tresen einer Bar in Bangkok.
von dpa

Gute Nachrichten für Nachtschwärmer in Thailand: Kneipen, Bars und Nachtclubs in dem beliebten Urlaubsland dürfen bald zwei Stunden länger geöffnet bleiben. Das Kabinett in Bangkok stimmte am Dienstag einem entsprechenden Verordnungsentwurf des Innenministeriums zu, wie die Zeitung «Bangkok Post» berichtete.

Demnach dürfen Nachtlokale ihre Pforten künftig bis 04.00 Uhr statt bis 02.00 Uhr geöffnet halten. Jedoch gilt die Regelung nur für die Touristen-Hotspots Bangkok, Chiang Mai und Chon Buri mit der Party-Metropole Pattaya sowie für die Inseln Koh Samui und Phuket.

Neue Regelung ab 15. Dezember

Das Ministerium hatte zuvor erklärt, die neuen Regeln sollten am 15. Dezember in Kraft treten. Ob es dabei bleibt, wurde zunächst nicht bekannt. Ziel sei es, den Tourismus weiter anzukurbeln, sagte Traisuree Taisaranakul, Sprecherin des Innenministeriums. Die Branche hat sich seit dem Ende der Corona-Pandemie noch immer nicht so erholt, wie die Behörden gehofft haben.

Für das Gesamtjahr 2023 rechnet Thailand mit 28 Millionen ausländischen Gästen. Zum Vergleich: Vor der Pandemie hatte das Land noch 39,8 Millionen internationale Urlauber pro Jahr empfangen. Um den wichtigen Markt aus China anzukurbeln, hat die Regierung bereits im September chinesischen Staatsbürgern die visafreie Einreise für 30 Tage erlaubt.


Bildnachweis: © Carola Frentzen/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Familienbetrieb sucht Unterstützung!
Job der Woche

Jetzt als Physiotherapeut (m/w/d) bei Physiotherapie Praxis Potrykus und Kowalska bewerben

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Amoktat: Verdächtiger soll psychiatrisch begutachtet werden
News aus der Welt

Zwei Tage nach der Amoktat an einem Wuppertaler Gymnasium liegt der tatverdächtige Schüler weiter mit Verletzungen im Krankenhaus. Justizbeamte bewachen ihn. Der Haftbefehl lautet auf versuchten Mord.

weiterlesen...
«Traumschiff»-Schiffsarzt Horst Naumann gestorben
News aus der Welt

Zuschauer kannten Horst Naumann vor allem als freundlichen Arzt aus dem ZDF. Doch in über 50 Jahren Laufbahn hat der Schauspieler ein gewaltiges Opus hinterlassen. Für Hörspielfreunde war er ein Star.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Amoktat: Verdächtiger soll psychiatrisch begutachtet werden
News aus der Welt

Zwei Tage nach der Amoktat an einem Wuppertaler Gymnasium liegt der tatverdächtige Schüler weiter mit Verletzungen im Krankenhaus. Justizbeamte bewachen ihn. Der Haftbefehl lautet auf versuchten Mord.

weiterlesen...
«Traumschiff»-Schiffsarzt Horst Naumann gestorben
News aus der Welt

Zuschauer kannten Horst Naumann vor allem als freundlichen Arzt aus dem ZDF. Doch in über 50 Jahren Laufbahn hat der Schauspieler ein gewaltiges Opus hinterlassen. Für Hörspielfreunde war er ein Star.

weiterlesen...