13. September 2021 / News aus der Welt

Studie: «Schönes» Coronavirus als harmloser empfunden

Forschende haben untersucht, wie Personen das Coronavirus einschätzen auf Grundlage von bildlichen Darstellungen. Es gibt einen Unterschied zwischen 3D-Illustrationen und echten schwarz-weiß Bildern.

Je «schöner» eine bildliche Darstellung des Coronavirus ausfällt, als desto weniger ansteckend wird das Virus empfunden.
von dpa

Je ansprechender eine bildliche Darstellung des Coronavirus ausfällt, desto weniger furchteinflößend und ansteckend wird der Erreger empfunden.

Das ist eines der Ergebnisse einer Studie von Wissenschaftlern der Autonomen Universität von Barcelona. Hingegen wird das Virus als ansteckender empfunden, wenn es als Schwarz-Weiß-Foto abgebildet wird, schreiben die Forscher im Wissenschaftsmagazin «Plos One».

Für ihre Untersuchung werteten die Wissenschaftler umfangreiche Fragebögen aus, die die 333 anonymen Teilnehmerinnen und Teilnehmer online zwischen April und Mai 2020 ausfüllten. Es beteiligten sich in etwa gleich viele Frauen wie Männer, und die meisten von ihnen hatten eine akademische Ausbildung.

Der Studie zufolge wurden seit Beginn der Pandemie vor allem stark bearbeitete und kolorierte Fotos sowie dreidimensionale Illustrationen des Coronavirus in den Medien wahrgenommen, die die Teilnehmer als «schön» empfunden hätten. Zugleich sei solchen Darstellungen jedoch kaum ein wissenschaftlicher Wert beigemessen worden und das Virus sei als weniger ansteckend und gefährlich eingeschätzt worden.

Echte Fotos des Virus, die nur mit einem Elektronenmikroskop möglich sind, seien anders als die «schönen» Abbildungen schwarz-weiß und zweidimensional. Diese seien von den Befragten aber als wissenschaftlicher eingeschätzt worden. Dem Coronavirus sei auch eine höhere Ansteckungsgefahr beigemessen worden.

Die Autoren plädieren wegen dieser Ergebnisse dafür, angesichts der negativen Korrelation zwischen Schönheit und Wissenschaft die Art der Darstellung gefährlicher Viren durch die Wissenschaft und die Medien zu überdenken. Dies scheine aufgrund der Bedeutung der Bürger und ihrer Reaktion für die Bekämpfung einer Pandemie von hoher Wichtigkeit zu sein.


Bildnachweis: © Uncredited/Centers for Disease Control and Prevention/AP/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Stressfrei zum Christkindlmarkt
Aktueller Hinweis

Einfach mit dem Bus hin und auch wieder zurück

weiterlesen...
Neueröffnung bei unserem Partner Küchen Schmidt
Partner News

Frischer Wind in Haus und Ausstellung

weiterlesen...
Andreasmarkt Rheda
Veranstaltung

Vom 11. November 2022 bis 13. November 2022

weiterlesen...

Neueste Artikel

Ein Toter und drei Verletzte bei Zugunglück in Halle
News aus der Welt

Notarzteinsatz am Gleis - drei Bahnarbeiter wurden verletzt. Ein Mensch kam ums Leben.

weiterlesen...
Twitter sperrt Kanye West erneut
News aus der Welt

Kanye West ist wieder raus: Twitter-Boss Elon Musik wirft dem Rapper vor, er habe gegen die Richtlinien «gegen Anstiftung zur Gewalt verstoßen».

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ein Toter und drei Verletzte bei Zugunglück in Halle
News aus der Welt

Notarzteinsatz am Gleis - drei Bahnarbeiter wurden verletzt. Ein Mensch kam ums Leben.

weiterlesen...
Twitter sperrt Kanye West erneut
News aus der Welt

Kanye West ist wieder raus: Twitter-Boss Elon Musik wirft dem Rapper vor, er habe gegen die Richtlinien «gegen Anstiftung zur Gewalt verstoßen».

weiterlesen...