21. November 2023 / News aus der Welt

«Ski und Rodel gut»: Wintereinbruch fürs Wochenende erwartet

Wer über 400 Meter wohnt, kann sich freuen: Es wird weiß, schon am Freitag. Aber auch für alle, die in tieferen Lagen leben, kann sich am Samstagmorgen zum Aufstehen der Blick aus dem Fenster lohnen.

Fichtenzapfen hängen an einer mit Schnee bedeckten Fichte auf dem Brocken.
von dpa

Sonne am Mittwoch, Sturm am Donnerstag und Freitag, Schnee am Wochenende: Das Wetter wird diese Woche sehr abwechslungsreich und findet vielerorts einen winterlichen Abschluss.

«Für die Berglagen ab etwa 400 Meter heißt es dann aller Voraussicht nach: «Ski und Rodel gut», kündigte der Meteorologe Robert Hausen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) mit dem viel zitierten Spruch das Wetter am kommenden Wochenende an. Auch für die tiefen Lagen sei eine weiße Überraschung am Samstagmorgen nicht ausgeschlossen, dort werde der Schnee jedoch wahrscheinlich im Tagesverlauf schmelzen.

Doch zunächst steht am Mittwoch ein weitgehend trockener Tag an, «meist heiter bis wolkig», meldete der DWD. Nur vom Emsland bis Nordfriesland kann es gegen Abend etwas regnen. Die Temperaturen liegen zwischen null Grad in Sachsen und neun Grad an der Nordsee.

Am Donnerstag wird es mit Temperaturen zwischen fünf und neun Grad im Süden sowie von zehn bis 13 Grad im Norden zwar milder - aber auch deutlich unangenehmer. Im ganzen Land weht es kräftig, an der See und im höheren Bergland sind sogar orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten zwischen 90 und 110 Kilometer pro Stunde möglich. Zudem regnet es immer wieder mal, im Norden am Nachmittag auch häufiger. Das beste Wetter bekommen die Menschen südlich der Donau: Dort ist es häufig sonnig und trocken.

Der Freitag bringt neben viel Wind und Temperaturen zwischen vier und zehn Grad auch einen raschen Wechsel aus Sonne, Wolken und vielen Schauern. Oberhalb von 400 bis 500 Metern fällt Schnee, vereinzelt sind auch kurze Graupelgewitter möglich. In der Nacht zum Wochenende schneit es dann bis in die tiefen Lagen, es kann glatt werden.


Bildnachweis: © Matthias Bein/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Familienbetrieb sucht Unterstützung!
Job der Woche

Jetzt als Physiotherapeut (m/w/d) bei Physiotherapie Praxis Potrykus und Kowalska bewerben

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Schließungswelle trifft Kinderläden in Rheda-Wiedenbrück: Ein Stadtteil verliert seine Handelshelden
Lokalnachrichten Rheda-Wiedenbrück

Die Zukunft der Innenstädte in Rheda-Wiedenbrück: Herausforderungen und Chancen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Nach Äußerungen zu Gaza-Krieg: Berlinale distanziert sich
News aus der Welt

Bei der Berlinale konnten sich viele Künstler auf ihre Haltung zum Krieg in Nahost einigen. Damit fütterten sie den Vorwurf, die Kulturbranche sei israelfeindlich. Das Filmfestival verteidigt sich.

weiterlesen...
Verdacht auf Cholera: 2000 Menschen sitzen auf Schiff fest
News aus der Welt

Fälle von Brechdurchfall an Bord eines Kreuzfahrtschiffs lassen auf Mauritius die Alarmglocken klingeln - denn die Cholera breitet sich im südlichen Afrika aus. Nun müssen die Passagiere Geduld zeigen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Nach Äußerungen zu Gaza-Krieg: Berlinale distanziert sich
News aus der Welt

Bei der Berlinale konnten sich viele Künstler auf ihre Haltung zum Krieg in Nahost einigen. Damit fütterten sie den Vorwurf, die Kulturbranche sei israelfeindlich. Das Filmfestival verteidigt sich.

weiterlesen...
Verdacht auf Cholera: 2000 Menschen sitzen auf Schiff fest
News aus der Welt

Fälle von Brechdurchfall an Bord eines Kreuzfahrtschiffs lassen auf Mauritius die Alarmglocken klingeln - denn die Cholera breitet sich im südlichen Afrika aus. Nun müssen die Passagiere Geduld zeigen.

weiterlesen...