18. Januar 2022 / News aus der Welt

Senioren niedergestochen und beraubt: Verdächtiger gefasst

Ein 37 Jahre alter Mann wird verdächtigt, zwei alte Leute niedergestochen und ihrer Geldkarten beraubt zu haben. Die Polizei hat ihn gefasst, gegen ihn wurde ein Haftbefehl beantragt.

Die Polizei sichert Spuren in der Wohnung des Tatverdächtigen.
von dpa

Zwei Tage nach Messer- und Raubattacken auf zwei Senioren hat die Rostocker Polizei einen Tatverdächtigen gefasst. Der 37-Jährige wurde am Dienstag gegen Mittag in seiner Wohnung in Rostock festgenommen, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte.

Den Durchbruch bei den Ermittlungen hätten Fahndungsfotos gebracht, die am Montagabend veröffentlicht worden waren.

Die Bilder waren entstanden, als der Räuber in einer Bank versucht hatte, Geld von den Konten der beiden Geschädigten abzuheben. Anhand der Bilder hätten mehrere Rostocker den Mann unabhängig voneinander identifiziert und der Polizei so geholfen.

Der 37-Jährige habe sich bei der Festnahme nicht zu den Vorwürfen geäußert, sagte der Sprecher. In der Wohnung sei aber Kleidung gefunden worden, die der Mann in der Bank getragen haben soll. Gegen den 37-Jährigen wurde bereits ein Haftbefehl beantragt. Er wurde am Nachmittag beim Amtsgericht Rostock vorgeführt.

Am Sonntagnachmittag waren erst eine 66-Jährige an ihrem Wohnhaus und danach ein 82-Jähriger an einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Evershagen niedergestochen und beraubt worden. Laut Polizei hatte sich der Täter unter anderem als Paketbote ausgegeben.

Den Senioren, die beide schwer verletzt wurden, waren die Geldkarten gestohlen worden. Die Opfer sind inzwischen wieder aus der Klinik entlassen. 

Im Falle einer Verurteilung droht dem Beschuldigten wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung eine Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.


Bildnachweis: © Stefan Tretropp/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Der 1. Mai oder
Wusstest du das?

Die Geschichte hinter diesem Feiertag

weiterlesen...
Streetfood Festival erstmals im Flora-Westfalica-Park
Veranstaltungstipp

Schlendern und Schlemmen am ersten Mai-Wochenende

weiterlesen...

Neueste Artikel

Cannabis und die Hirnchemie Jugendlicher
News aus der Welt

Eine psychotische Störung zu entwickeln, ist alles andere als harmlos und kann lebenslang Folgen haben. Eine Studie bestätigt nun einen starken Zusammenhang zu Cannabis-Konsum gerade bei Jugendlichen.

weiterlesen...
Einschränkungen beim Verkauf von Lachgas geplant
News aus der Welt

Schon seit Monaten warnen Ärzte davor, dass vor allem junge Menschen Lachgas als Partydroge missbrauchen. Dies kann schwere Gesundheitsschäden zur Folge haben. Wird die Politik jetzt aktiv?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Cannabis und die Hirnchemie Jugendlicher
News aus der Welt

Eine psychotische Störung zu entwickeln, ist alles andere als harmlos und kann lebenslang Folgen haben. Eine Studie bestätigt nun einen starken Zusammenhang zu Cannabis-Konsum gerade bei Jugendlichen.

weiterlesen...
Einschränkungen beim Verkauf von Lachgas geplant
News aus der Welt

Schon seit Monaten warnen Ärzte davor, dass vor allem junge Menschen Lachgas als Partydroge missbrauchen. Dies kann schwere Gesundheitsschäden zur Folge haben. Wird die Politik jetzt aktiv?

weiterlesen...