20. März 2022 / News aus der Welt

Schüsse in Arkansas: Ein Toter, viele Verletzte

Bluttat in einer US-Kleinstadt. Während einer Autoshow fallen plötzlich Schüsse. Eine Person kommt zu Tode. Es gibt mindestens zwei Dutzend Verletzte - darunter auch Kinder.

Absperrband der Polzei liegt auf dem Boden am Ort der Schießerei in Dumas.
von dpa

Bei einem Schusswaffenangriff bei einer Autoshow im US-Bundesstaat Arkansas sind mindestens ein Mensch getötet und 24 weitere verletzt worden. Die Polizei des Bundesstaats teilte mit, ein Verdächtiger sei festgenommen worden. Nach möglichen weiteren Schützen werde gesucht.

Der oder die Täter hätten am Samstagabend kurz nach 19.00 Uhr (Ortszeit/1.00 Uhr MEZ) das Feuer auf die Menge in der Ortschaft Dumas eröffnet.

Der US-Sender CNN berichtete unter Berufung auf ein Kinderkrankenhaus, unter den Verletzten seien mindestens sechs Minderjährige. Ihre Verletzungen seien nicht lebensgefährlich. Hintergründe der Tat sind noch nicht bekannt. Die Autoshow lief unter freiem Himmel.


Bildnachweis: © Staci Vandagriff/The Arkansas Democrat-Gazette/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Schließungswelle trifft Kinderläden in Rheda-Wiedenbrück: Ein Stadtteil verliert seine Handelshelden
Lokalnachrichten Rheda-Wiedenbrück

Die Zukunft der Innenstädte in Rheda-Wiedenbrück: Herausforderungen und Chancen

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Debatte um Berlinale geht weiter
News aus der Welt

Die Kritik an Israel bei der Abschlussgala der Berlinale sorgt weiter für Debatten. Angesichts politischer Reaktionen warnen Experten vor falschen Erwartungen.

weiterlesen...
Dior stellt neue Kollektion in Paris vor
News aus der Welt

Das französische Modehaus Christian Dior blickt zurück in die Ära der späten 1960er-Jahre und macht die Geburt von Ready-to-Wear zum Mittelpunkt seiner kommenden Herbst-/Winter-Kollektion.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Debatte um Berlinale geht weiter
News aus der Welt

Die Kritik an Israel bei der Abschlussgala der Berlinale sorgt weiter für Debatten. Angesichts politischer Reaktionen warnen Experten vor falschen Erwartungen.

weiterlesen...
Dior stellt neue Kollektion in Paris vor
News aus der Welt

Das französische Modehaus Christian Dior blickt zurück in die Ära der späten 1960er-Jahre und macht die Geburt von Ready-to-Wear zum Mittelpunkt seiner kommenden Herbst-/Winter-Kollektion.

weiterlesen...