14. Februar 2023 / News aus der Welt

Putin küsst den Teufel - im Kölner Rosenmontagszug

Ein sozialistischer Bruderkuss stand Pate: Wladimir Putin ist dem Teufel ganz nah und küsst ihn - auf einem Mottowagen. Andere Politiker sind ebenfalls mit von der Partie und bekommen ihr Fett weg.

Ein Mottowagen, der Russlands Präsidenten Wladimir Putin küssend mit dem Teufel zeigt, wird beim Richtfest für den Kölner Rosenmontagszug vorgestellt.
von dpa

Der russische Präsident Wladimir Putin fährt dieses Jahr gleich zweimal im Kölner Rosenmontagszug mit: Auf einem Wagen ist er beim sozialistischen Bruderkuss mit dem Teufel zu sehen, auf einem anderen als Vampir Nosferatu, der die Welt durch den Fleischwolf dreht.

Die Wagen des Zuges - der diesmal sein 200-jähriges Bestehen feiert - wurden am Dienstag in der Kölner Messe enthüllt.

Auch Ex-US-Präsident Donald Trump ist wieder mit von der Partei: Mit Schnorchel und Taucherbrille entsteigt er einem goldenen Klo, in der Hand ein Fähnchen mit der Aufschrift «Trump 2024» - dann will er als Kandidat der Republikaner erneut ins Rennen um das höchste Amt gehen. Unternehmer Elon Musk erscheint als Bond-Bösewicht mit goldenem Colt in der Hand und weißer Katze auf dem Schoß.

Von der Sonnenblume zur fleischfressenden Pflanze

Die Bundespolitik wird ebenso bedacht. Ein Wagen mit dem Motto «Lasst Blumen sprechen» thematisiert die Grünen, die in der Regierungsverantwortung nun Kompromisse machen müssen. Die «grüne Ideologie» wird durch das klassische Symbol der Sonnenblume symbolisiert, die «grüne Realpolitik» durch eine fleischfressende Pflanze.

Wirtschaftsminister Robert «Habück» macht unterdessen auf der Suche nach neuen Energielieferanten einen tiefen Diener vor einem überdimensionalen Scheich. Bundeskanzler Olaf Scholz wird von einem Kraken mit dem Gesicht des chinesischen Präsidenten Xi Jinping eingewickelt - eine Anspielung auf umstrittene China-Geschäfte wie das im Hamburger Hafen. AfD-Chefin Alice Weidel leckt die Stiefel der als Domina ausstaffierten Giorgia Meloni, die es als erste Frau und erste Rechtspopulistin an die Spitze der italienischen Regierung geschafft hat.


Bildnachweis: © Rolf Vennenbernd/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...
Kinderchöre finden „Bunt ist cool“
Good Vibes

Sommerkonzert und Grillfest der jüngsten Aegidius-Sänger

weiterlesen...

Neueste Artikel

Großeltern heißen längst nicht mehr Helga und Hans
News aus der Welt

Für viele Menschen sind Ursula, Helga, Klaus und Hans klassische Namen für Großeltern. Doch ein Blick auf die Statistik zeigt: Das ist längst veraltet.

weiterlesen...
Einsturz von Autobahnbrücke in China: Mindestens elf Tote
News aus der Welt

Das Unglück ereignete sich infolge von sintflutartigen Niederschlägen. Die Rettungsarbeiten sind noch im Gange.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Großeltern heißen längst nicht mehr Helga und Hans
News aus der Welt

Für viele Menschen sind Ursula, Helga, Klaus und Hans klassische Namen für Großeltern. Doch ein Blick auf die Statistik zeigt: Das ist längst veraltet.

weiterlesen...
Einsturz von Autobahnbrücke in China: Mindestens elf Tote
News aus der Welt

Das Unglück ereignete sich infolge von sintflutartigen Niederschlägen. Die Rettungsarbeiten sind noch im Gange.

weiterlesen...