20. Februar 2023 / News aus der Welt

Polizei: Vermisste Mutter tot im Fluss gefunden

Sie war wie vom Erdboden verschluckt. Auch nach wochenlanger Suche führte keine Spur zu der vermissten 45-Jährigen. Nun fand die Polizei die Leiche der zweifachen Mutter ganz in der Nähe.

Bei der Suche nach einer seit Wochen vermissten Mutter in Nordwestengland ist ihre Leiche gefunden worden.
von dpa

Nach wochenlanger Suche nach einer vermissten Mutter in Nordwestengland hat die Polizei deren Tod bestätigt. Am Wochenende war im Fluss Wyre in der Nähe der Stelle, an der die 45-Jährige zuletzt gesehen worden war, eine Leiche gefunden worden. Auf einer Pressekonferenz am Montagabend bestätigte die Polizei, es handle sich um die Vermisste. Die Todesursache wurde nicht bekannt. Die Suche hatte das Land seit Wochen in Atem gehalten.

Die Frau war seit dem 27. Januar vermisst worden. Nachdem die zweifache Mutter morgens ihre neun und sechs Jahre alten Töchter an der Schule abgesetzt hatte, war sie mit ihrem Hund Gassi gegangen. Über ihr Handy hatte sie noch an einer Arbeitsschalte teilgenommen. Hund und Handy wurden bald darauf gefunden, aber von der 45-Jährigen fehlte jede Spur.

Für Aufsehen sorgte jüngst eine Polizeimitteilung, nach der die Frau alkoholkrank sei und sich die Probleme zuletzt auch wegen ihrer Menopause wieder verstärkt hätten. Führende Politiker kritisierten die Veröffentlichung als unzulässigen Eingriff in die Privatsphäre.

In einem Statement der Familie, das auf der Pressekonferenz verlesen wurde, warfen die Angehörigen den britischen Medien vor, den Vermisstenfall ausgeschlachtet und ausführlich berichtet zu haben, obwohl man sie um Privatsphäre gebeten habe. Dies dürfe keiner anderen Familie passieren. «Lasst uns nun in Ruhe», hieß es in dem Schreiben weiter - und über die ums Leben gekommene Frau: «Sie war der Mittelpunkt unseres Lebens, der unsere Leben so besonders gemacht hat.»


Bildnachweis: © Jason Roberts/PA Wire/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Schließungswelle trifft Kinderläden in Rheda-Wiedenbrück: Ein Stadtteil verliert seine Handelshelden
Lokalnachrichten Rheda-Wiedenbrück

Die Zukunft der Innenstädte in Rheda-Wiedenbrück: Herausforderungen und Chancen

weiterlesen...
Tönnies Gruppe deckt 20% des gesamten Strombedarfs mit Wasserkraft vom Chiemsee
Wissenswertes

Nachhaltigskeits-Meilenstein für den Lebensmittelproduzent aus Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
Die Johannes Lübbering GmbH ist auf der Suche nach Dir!
Job der Woche

Starte Deine Karriere in Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Nach Mondlandung: Hoffen auf zweites Leben für «Odysseus»
News aus der Welt

Seit der ersten kommerziellen Mondlandung vor rund einer Woche schickt «Odysseus» Daten zur Erde, allerdings sind wohl bald die Batterien leer. Die Ingenieure hoffen nun auf eine zweite Chance.

weiterlesen...
Lawine in Südtirol: Deutscher Tourengänger getötet
News aus der Welt

Viel Neuschnee in Südtirol - das bedeutet: Lawinengefahr. In über 2000 Meter Höhe wird nun eine Gruppe von Tourengängern verschüttet. Ein Mann ist tot, zwei weitere Deutsche schweben in Lebensgefahr.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Nach Mondlandung: Hoffen auf zweites Leben für «Odysseus»
News aus der Welt

Seit der ersten kommerziellen Mondlandung vor rund einer Woche schickt «Odysseus» Daten zur Erde, allerdings sind wohl bald die Batterien leer. Die Ingenieure hoffen nun auf eine zweite Chance.

weiterlesen...
Lawine in Südtirol: Deutscher Tourengänger getötet
News aus der Welt

Viel Neuschnee in Südtirol - das bedeutet: Lawinengefahr. In über 2000 Meter Höhe wird nun eine Gruppe von Tourengängern verschüttet. Ein Mann ist tot, zwei weitere Deutsche schweben in Lebensgefahr.

weiterlesen...