11. Januar 2022 / News aus der Welt

Mutmaßlicher Doppelmord - Ehepaar im Schlaf überrascht

Ein 18-Jähriger hat mutmaßlich die Eltern seiner Freundin im Schlaf erstochen. Jetzt wurden weitere Details der Bluttat bekannt.

Polizeiabsperrband vor dem Haus in Mistelbach, in dem ein 18-Jähriger zwei Menschen getötet haben soll.
von dpa

Das in Oberfranken getötete Ehepaar ist bei der Tat offenbar im Schlaf überrascht worden. «Wir gehen davon aus, dass die beiden im Schlaf angegriffen wurden», sagte ein Polizeisprecher. Zuvor hatten Zeitungen der HCSB-Verlagsgruppe und «Der Neue Tag» darüber berichtet.

Der tatverdächtige 18-Jährige hat laut seinem Anwalt die Tat bei der Polizei eingeräumt. Das hatten zuvor auch mehrere Medien berichtet. «Wir gehen von einem alleinhandelnden Tatverdächtigen aus», sagte der Polizeisprecher.

Der junge Mann soll die 47-jährige Frau und ihren 51-jährigen Ehemann in der Nacht zum Sonntag in ihrem Einfamilienhaus in Mistelbach bei Bayreuth getötet haben. Sein Verteidiger, der Rechtsanwalt Hilmar Lampert, teilte mit, sein Mandant habe bei der ersten polizeilichen Vernehmung am Sonntag eingeräumt, in einem Anwesen in Mistelbach zwei Personen durch Stichverletzungen getötet zu haben. Am Montag wurde er wegen des Verdachts des Mordes in zwei Fällen in Untersuchungshaft genommen. Vor dem Ermittlungsrichter habe er keine Angaben gemacht, teilte sein Anwalt mit.

Laut den Ermittlern war der Deutsche der Freund der ältesten Tochter des Paares und verbrachte deshalb die Nacht in dem Haus. Die insgesamt vier minderjährigen Kinder der Ärztin und des Kinderarztes waren laut den Ermittlern während der Tat daheim.

Beide Opfer hatten Stichverletzungen, die Ermittler gehen von einem «Stichwerkzeug» als Tatwaffe aus. Im Haus seien verschiedene Messer sichergestellt worden, Spuren würden noch ausgewertet, sagte der Polizeisprecher. Der 18-Jährige hatte sich wenige Stunden nach der Tat gestellt. Laut seinem Anwalt wurde er danach zunächst wegen bei ihm festgestellten Verletzungen ärztlich behandelt und danach von der Polizei vernommen. Zu Motiv und Hintergründen der Tat halten sich Polizei und Staatsanwaltschaft bedeckt.

In den Tagen nach der Tat zeigten sich viele in dem Ort mit rund 1500 Einwohnern bestürzt. In Sozialen Netzwerken drückten viele ihre Trauer und ihr Beileid aus.


Bildnachweis: © Nicolas Armer/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Lastzug walzt Grillfest nieder: Sechs Tote bei Rotterdam
News aus der Welt

Das Grillfest in einem kleinen Ort in Holland ist gerade voll im Gange. Dann die Katastrophe: Ein Lastzug fährt von einem Deich mitten in die Feiernden. Wie konnte es zu dem tragischen Unfall kommen?

weiterlesen...
Neues Logo der Moritz-Fontaine-Gesamtschule enthüllt
Für die ganze Familie

„Miteinander, Füreinander, Gemeinsam leben lernen“

weiterlesen...

Neueste Artikel

Explosion auf Marktplatz in Halle - zwei Schwerverletzte
News aus der Welt

Mitten in der Innenstadt von Halle gibt es eine Explosion - in öffentlichen Toiletten. Zwei junge Mädchen werden schwer verletzt, eine Frau leicht.

weiterlesen...
Prozess um Kindesentführung endet mit Haftstrafe für Vater
News aus der Welt

Die Eltern trennen sich. Der Kampf um den Umgang mit dem gemeinsamen Sohn mündet in der Entführung des Kindes nach Panama. Der Vater wird dafür zu einer Haftstrafe verurteilt. Das Kind wird noch lange an dem Trauma leiden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Explosion auf Marktplatz in Halle - zwei Schwerverletzte
News aus der Welt

Mitten in der Innenstadt von Halle gibt es eine Explosion - in öffentlichen Toiletten. Zwei junge Mädchen werden schwer verletzt, eine Frau leicht.

weiterlesen...
Prozess um Kindesentführung endet mit Haftstrafe für Vater
News aus der Welt

Die Eltern trennen sich. Der Kampf um den Umgang mit dem gemeinsamen Sohn mündet in der Entführung des Kindes nach Panama. Der Vater wird dafür zu einer Haftstrafe verurteilt. Das Kind wird noch lange an dem Trauma leiden.

weiterlesen...