28. Oktober 2022 / News aus der Welt

Toter Säugling in Schweriner Hinterhof entdeckt

Tragische Entdeckung in Mecklenburg-Vorpommern. Das Baby könnte nach der Geburt noch gelebt haben. Eine junge Frau wurde festgenommen.

Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht (Symbolbild).
von dpa

In Schwerin ist am frühen Freitagmorgen ein toter Säugling gefunden worden. Ein Anwohner habe das Neugeborene im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses entdeckt und die Behörden informiert, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Schwerin mit. Nach seinen Angaben gibt es Anhaltspunkte dafür, dass das kleine Mädchen unmittelbar nach der Geburt noch lebte.

Mutter sei eine junge Frau aus Schwerin. Die 25-Jährige habe sich am Freitag in dem Haus aufgehalten, dort aber nicht gewohnt. Die Frau wurde nach Angaben des Behördensprechers zwar vorläufig festgenommen und in ein Krankenhaus gebracht. Nach einer ersten Befragung sei aber entschieden worden, keinen Haftbefehl zu beantragen.

Zunächst müssten die genauen Umstände der Geburt geklärt und die Todesursache ermittelt werden, erklärte der Sprecher der Staatsanwaltschaft weiter. Dazu solle in der kommenden Woche auch der Leichnam des Säuglings gerichtsmedizinisch untersucht werden. Die Ermittlungen zu dem Fall dauerten an.


Bildnachweis: © Carsten Rehder/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Stressfrei zum Christkindlmarkt
Aktueller Hinweis

Einfach mit dem Bus hin und auch wieder zurück

weiterlesen...
Neueröffnung bei unserem Partner Küchen Schmidt
Partner News

Frischer Wind in Haus und Ausstellung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Auf Sarg der Queen zugerannt: Mann muss in Psychiatrie
News aus der Welt

Tausende Menschen gingen wenige Tage nach dem Tod der Queen schweigend an ihrem Sarg vorbei, um ihr die letzte Ehre zu erweisen. Ein Mann rannte jedoch auf den Sarg zu. Das hat nun Folgen für ihn.

weiterlesen...
Kondome in Frankreich für junge Leute bald gratis
News aus der Welt

Die Anti-Baby-Pille und weitere Verhütungsmittel wie eine Spirale gibt es in Frankreich bereits kostenlos für unter 25-Jährige. Nun kündigt Präsident Macron eine «kleine Verhütungsrevolution» an.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Auf Sarg der Queen zugerannt: Mann muss in Psychiatrie
News aus der Welt

Tausende Menschen gingen wenige Tage nach dem Tod der Queen schweigend an ihrem Sarg vorbei, um ihr die letzte Ehre zu erweisen. Ein Mann rannte jedoch auf den Sarg zu. Das hat nun Folgen für ihn.

weiterlesen...
Kondome in Frankreich für junge Leute bald gratis
News aus der Welt

Die Anti-Baby-Pille und weitere Verhütungsmittel wie eine Spirale gibt es in Frankreich bereits kostenlos für unter 25-Jährige. Nun kündigt Präsident Macron eine «kleine Verhütungsrevolution» an.

weiterlesen...