16. Februar 2023 / News aus der Welt

Lamm in Sachsen kommt mit sechs Beinen zur Welt

Lamm «Dolly» ist wohlauf. Nur sechs Beine sind etwas viel. Die Züchter haben da aber schon eine Idee, die helfen könnte. Wurde die Fehlbildung durch ein Virus verursacht?

Lämmchen Dolly und seine Mutter im Stall. Um die Koordination der Beine zu unterstützen, wurde ein Bein winklig hochbandagiert. Mit diesem Trick kann das Lämmchen Dolly nun besser gehen.
von dpa

In einem Schafstall in Torgau (Sachsen) ist ein Lamm mit sechs Beinen geboren worden. «Es wollte von Anfang an einfach leben, und wir geben ihr jetzt die Chance dazu», sagte Züchter Bernd Tinter. «Dolly», so der Name des Lamms, falle es schwer, zu saugen und allein aufzustehen. Damit es sich besser bewegen kann, wurde ein Bein mit einem Verband hochgebunden.

Ein Tierarzt habe abgesehen von der Fehlbildung keine Probleme festgestellt. Das Tier sei wohlauf, hieß es. Unklar ist, wie sich die Behinderung künftig auf das Leben von «Dolly» auswirkt. Es wird davon ausgegangen, dass die Fehlbildung durch das Schmallenberg-Virus verursacht wurde. Das Virus wird durch Insekten übertragen. Werden trächtige Schafe infiziert, kann das Virus in die Gebärmutter gelangen und am Embryo zu Missbildungen führen.


Bildnachweis: © Tobias Junghannß/dpa-Zentralbild/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Ihre Nachrichten fehlen auf der Rheda-Wiedenbrück App? 

Meistgelesene Artikel

Erlebt positive Veränderung mit Alexandra Mehlmann
Beratung und Hilfe

Trefft Alexandra Mehlmann persönlich am 7. Juli in ihrer neuen Praxis an der Fuggerstraße in Rheda-Wiedenbrück

weiterlesen...
U20-Junioren testen gegen EM-Zweiten Belgien
Sport in Rheda-Wiedenbrück

Wichtiges Länderspiel in Wiedenbrück am Sonntag, 7. Juli, um 14:00 Uhr

weiterlesen...
Kinderchöre finden „Bunt ist cool“
Good Vibes

Sommerkonzert und Grillfest der jüngsten Aegidius-Sänger

weiterlesen...

Neueste Artikel

Tod bei illegalem Rennen: «Meine Kinder kommen nicht zurück»
News aus der Welt

Tempo 70 ist erlaubt, mit fast 180 Sachen fahren zwei Autos nebeneinander - und am Ende sterben zwei Kinder. Das Landgericht Hannover fällt ein hartes Urteil. Die Reaktion der Eltern ist eindeutig.

weiterlesen...
Britische Royals dürfen sich über Geldsegen freuen
News aus der Welt

Ihr Königshaus lassen sich die Briten so einiges kosten. Nun beschert der Ausbau von Offshore-Windkraft Charles III. besonders volle Kassen. Doch das ruft auch Kritiker auf den Plan.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Tod bei illegalem Rennen: «Meine Kinder kommen nicht zurück»
News aus der Welt

Tempo 70 ist erlaubt, mit fast 180 Sachen fahren zwei Autos nebeneinander - und am Ende sterben zwei Kinder. Das Landgericht Hannover fällt ein hartes Urteil. Die Reaktion der Eltern ist eindeutig.

weiterlesen...
Britische Royals dürfen sich über Geldsegen freuen
News aus der Welt

Ihr Königshaus lassen sich die Briten so einiges kosten. Nun beschert der Ausbau von Offshore-Windkraft Charles III. besonders volle Kassen. Doch das ruft auch Kritiker auf den Plan.

weiterlesen...