17. März 2022 / News aus der Welt

Haus von Youtuber «Drachenlord» wird abgerissen

Der Streit währt schon seit Jahren. Für Aufregung sorgten vor allem die ständigen Aufmärsche sogenannter Hater vor dem Haus des Youtubers. Nun soll endlich Ruhe in das kleine Dorf einkehren.

Der Youtuber «Drachenlord» wurde wegen gefährlicher Körperverletzung und anderer Straftaten zu zwei Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt. Dagegen legten Verteidigung und Staatsanwaltsc...
von dpa

Das Haus des Youtubers «Drachenlord» in Mittelfranken wird abgerissen. Die Abbrucharbeiten liefen seit Mittwoch und würden sicherlich noch bis Freitag weitergehen, sagte die Erste Bürgermeisterin der Gemeinde Emskirchen, Sandra Winkelspecht, am Donnerstag.

Damit könnte nun endlich Ruhe in das Dorf Altschauerberg einkehren, das zu der Gemeinde Emskirchen gehört.

Der 32-jährige Youtuber war vor kurzem aus dem Haus ausgezogen, das er an die Gemeinde verkauft hatte. Seit Jahren streitet er sich mit seinen Gegnern - und das nicht nur im Internet. Die so genannten Hater tauchten in der Vergangenheit regelmäßig vor seinem Haus auf, um ihn zu provozieren. Die Polizei musste oft mehrmals täglich ausrücken - eine Belastung auch für die Nachbarn in dem etwa 40-Einwohner-Örtchen.

In mehreren Fälle wurde der «Drachenlord» nach gegenseitigen Beschimpfungen handgreiflich. Im vergangenen Oktober verurteilte ihn das Amtsgericht deshalb wegen gefährlicher Körperverletzung und anderer Straftaten zu zwei Jahren Haft ohne Bewährung. Staatsanwaltschaft und Verteidigung legten Berufung ein. Am 23. März muss sich der Youtuber nun vor dem Landgericht in Nürnberg verantworten.


Bildnachweis: © Daniel Karmann/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Stressfrei zum Christkindlmarkt
Aktueller Hinweis

Einfach mit dem Bus hin und auch wieder zurück

weiterlesen...
Neueröffnung bei unserem Partner Küchen Schmidt
Partner News

Frischer Wind in Haus und Ausstellung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Chinesische Astronauten nach sechs Monaten zurück auf Erde
News aus der Welt

Sechs Monate haben drei chinesische Astronauten im Weltall verbracht und an einer neuen Raumstation gearbeitet. «Tiangong» ist Teil des ambitionierten Raumfahrt-Programms Chinas.

weiterlesen...
Süditalien erneut von Unwettern heimgesucht
News aus der Welt

Feuerwehren im Dauereinsatz, Menschen müssen in Sicherheit gebracht werden. Heftiger Regen und ein Sturm treffen den Süden Italiens hart.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Chinesische Astronauten nach sechs Monaten zurück auf Erde
News aus der Welt

Sechs Monate haben drei chinesische Astronauten im Weltall verbracht und an einer neuen Raumstation gearbeitet. «Tiangong» ist Teil des ambitionierten Raumfahrt-Programms Chinas.

weiterlesen...
Süditalien erneut von Unwettern heimgesucht
News aus der Welt

Feuerwehren im Dauereinsatz, Menschen müssen in Sicherheit gebracht werden. Heftiger Regen und ein Sturm treffen den Süden Italiens hart.

weiterlesen...